Prof. Niklas Eppinger

Violoncello
Telefon: +49 (0)163 4193003
Raum: H 102

erhielt seinen ersten Cello-Unterricht im Alter von 7 Jahren bei Mechthild Wagner in Frankfurt/Main. Nach vier Jahren Studium bei Daniel Graf, Solocellist der Oper Frankfurt, war er 1988 Gaststudent bei Julius Berger in Saarbrücken. Nachdem Niklas Eppinger zwei Jahre in London bei William Pleeth und Christopher Bunting studiert hatte, begann er 1991 sein Studium an der Musikhochschule Lübeck bei Thomas Grossenbacher. 1994 wechselte er an die Musikhochschule Hamburg zu Prof. Bernhard Gmelin, bei dem er im Oktober 2001 sein Konzertexamen "mit Auszeichnung" abschloss. Niklas Eppinger wurde bereits durch eine beachtliche Zahl an nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Er gewann den Elise Meyer-Wettbewerb in Hamburg 1995, den Mendelssohn-Preis in Berlin 1996, die Bundesauswahl beim Deutschen Musikrat in Bonn 1996, und den 47. Internationalen Wettbewerb der ARD in München 1998. Der Erfolg brachte weitere Auszeichnungen wie den "Wilhelm Weichsler" - Preis, den „Brüder-Busch-Preis“ sowie ein Stipendium der Märkischen Kulturkonferenz.

Im Juni 2001 errang er den 1.Preis beim "Leonard Rose" Internationalen Cello Competition in Maryland/USA.

Niklas Eppinger konzertiert regelmäßig im In- und Ausland. Er trat u.a. beim Bundespräsidenten in Berlin, beim Norddeutschen Rundfunk/Hamburg, dem SüdwestFunk/Stuttgart, in der "Alten Oper" Frankfurt, im Concertgebouw Amsterdam, beim Bergen Festival in Norwegen, beim Interart-Festival in Budapest, bei den Internationalen Musiktagen in Liestal/Schweiz, beim Schleswig-Holstein Festival, beim Santa Barbara Musikfestival in Kalifornien, und in Japan auf.

Er arbeitete mit zahlreichen Orchestern als Solist zusammen, wie dem Rundfunksinfonieorchester Saarbrücken, dem Bayerischen Rundfunksinfonieorchester, dem Radio Sinfonieorchester Frankfurt, den Osnabrücker Symphonikern, der Nordwestdeutschen Kammerphilharmonie, den Berliner Symphonikern, der Cappella Istropolitana, dem NDR-Hannover, und dem Baltimore Symphonie Orchestra.

Als Kammermusiker konzertierte er mit namhaften Musikern wie Gidon Kremer, Yuri Bashmet, Christoph Eschenbach, Peter-Lukas Graf, und Eugen Istomin. Er besuchte Meisterkurse bei William Pleeth, Robert Cohen, David Geringas, Arto Noras, Sigfried Palm und Harvey Schapiero.

Niklas Eppinger spielt auf einem Gaspare Lorenzini Violoncello von 1750.

Eppinger, Niklas