Prof. Mark Lutz

Schlagzeug; Kammermusik; Literaturkunde; Perkussion-Ensemble
Telefon: +49 (0)931 32187 - 4505
Raum: R 109

Mark Christopher Lutz (geboren 1961) erhielt im Alter von vier Jahren seinen ersten Musikunterricht. Schon mit 12 Jahren gab er sein Solo-Debüt.

Nach seinem Bachelor- und Master of Music Diplomabschluss an der Northwestern University in Chicago erwarb er als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) sein Meisterklassendiplom.

Bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben wurde Mark Lutz wiederholt ausgezeichnet, unter anderem

beim 34. Internationalen Musikwettbewerb der ARD (1985),
beim Wettbewerb der Musikalischen Akademie Würzburg (1. Preis) und
beim ABC "Young Performers Competition" - Australien, 1990 (1. Preis).

Er war von 1989 bis 1993 Soloschlagzeuger beim Queensland Symphony Orchester (ABC Rundfunkorchester, Australien) und Leiter der Percussion-Abteilung an der Queensland University. In dieser Zeit war Lutz featured Solist bei fünf verschiedenen Schlagzeug-Konzerten mit Orchester und spielte mehrere Solo-Recitals.

Seit 1993 arbeitet Mark Lutz als Professor für Schlagzeug und Pauken an der Hochschule für Musik Würzburg, wo er auch das Percussion-Studio leitet. 

Neben seiner regen Konzert- und Lehrtätigkeit im In- und Ausland widmete sich Mark Lutz auch zahlreichen Rundfunk- und CD Aufnahmen in Europa, Canada, Amerika, Asien und Australien.

Professor Lutz komponiert Solowerke und Theatermusik u.a.für „The Bacchae“ von Dionysos, „Antigone“ von Sophokles und spielte mit bei Filmmusiken wie „The Lottery Rose.“ Lutz komponierte und improvisierte Percussion-Musik auch in Zusammenhang mit Tanz, sowie Percussionimprovisation für Vorlesungen.

Pressestimmen:

Frankfurter Allgemeine Zeitung

… hier schlug Markus Christopher Lutz das Publikum minutenlang in seinen Bann. Die Klangphantasie, die Poesie, die Intimität seiner Wiedergabe verschlug jedem in Saal den Atem…

Münchner Merkur

… Publikumsliebling des Abends war Markus Christopher Lutz… (er) entlocke dem Vibrafon eine Fülle an Nuancen vom geisterhaften Klang der Glasharmonika bis zum harten Ton eines Steinspiels. Das hatte Format.

Die Welt

…vor allem Markus Christopher Lutz versetzte das Publikum in Begeisterung.

Chicago Tribune

…Mark Lutz provides an original, throbbing musical undercurrent that, like the Bacchae, insinuates itself into the audience’s subconscious…

Viele seiner Schüler sind Preisträger bei Internationalen Wettbewerben, sowie erfolgreiche Mitglieder namhafter Orchester, einige in führenden Positionen.

Lutz, Mark Christopher