Prof. Daniela Sindram

Gesang; Sprecherin der Fachgruppe Gesang
Telefon: +49 (0)931 32187 - 0

Die in Nürnberg geborene Mezzosopranistin studierte Gesang in Berlin und Hamburg. Als Ensemblemitglied am Bremer Theater und am Nationaltheater Mannheim erarbeitete sie sich Partien wie Cherubino (Le nozze di Figaro), Idamante (Idomeneo), Dorabella (Cosi fan tutte) und Octavian (Der Rosenkavalier) und erweiterte ihr Repertoire später u.a. um Charlotte (Werther), Brangäne (Tristan und Isolde),  Komponist (Ariadne auf Naxos), Fricka (Walküre) und Adriano (Rienzi). 2002 gastierte Daniela Sindram erstmals bei den Bayreuther Festspielen. 2012 gab sie an der Bayrischen Staatsoper ihr überaus erfolgreiches Debüt als Venus (Tannhäuser). Neben Auftritten an den großen deutschen Bühnen gastiert sie regelmäßig an der Wiener Staatsoper, der Opéra Bastille Paris, dem Royal Opera House in Covent Garden, dem Teatro Real Madrid, der Seattle Opera und der DOB. Vor kurzem debütierte die seit 2009 freischaffend tätige Künstlerin als Nicklausse (Les Contes d´Hoffmann) an der Mailänder Scala und gab an der Bayerischen Staatsoper ihr erfolgreiches Rollendebüt als Venus (Tannhäuser).

Ihre Opernlaufbahn wird begleitet von Liederabenden und regelmäßigen Konzert- und Oratorienauftritten. Dabei arbeitet sie immer wieder mit namhaften Dirigenten wie z. B. Helmuth Rilling, Christopher Hogwood, Thomas Hengelbrok, Peter Schneider, Adam Fischer, Asher Fisch, Philippe Jordan, Ivor Bolton, Zubin Mehta, Donald Runnicles und Kent Nagano zusammen.

Daniela Sindram