Hubert Winter

Jazz-Saxofon, Jazz-Harmonik, Combo
Telefon: +49 (0)931 32187 - 0
Raum: R 103; R 120

Hubert Winter wurde im Jahr 1966 geboren. Er studierte in Würzburg bei Leszek Zadlo und Chris Beier, absolvierte ein Aufbaustudium in New York an der New School bei George Garzone und Reggie Workman. Darüber hinaus bildete er sich bei Dave Liebman, Jerry Bergonzi, Bob Mintzer, Billy Harper, Phil Markowitz, Pete Yelli weiter.

Preise und Auszeichnungen:

  • 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb der DeutschenTalentbörse
  • Förderpreis des bayerischen Jazzinstituts LAG Jazz in Bayern e.V.
  • Stipendium des Berklee College of Music, Boston, Massachusetts, USA
  • Nominierung für den Südwestfunk Jazzpreis
  • Stipendium des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst)
  • Kulturpreis der Stadt Nürnberg in Verbindung mit dem Sunday Night Orchestra Bayerischer Kunstförderpreis als Solist
  • Bayerischer Kunstförderpreis als Mitglied des Sunday Night Orchestras
  • Wolfram-von-Eschenbach-Preis als Mitglied des Sunday Night Orchestras
  • Nominierung für den Preis der deutschen Schallplattenkritik

Dozenturen:

  • Dozent für Jazzsaxophon an der Hochschule für Musik Nürnberg seit 1999,
  • an der Sing- und Musikschule Würzburg seit 1998
  • Dozent für Jazz-Saxofon, Jazz-Harmonik und Combo an der Hochschule für Musik Würzburg seit 2011

Künstlerisches Wirken:

  • Mitwirkung bei 25 CD-Alben-Produktionen als Leader: Hubert Winter Quartett: Round About Piazzolla (Mons Records); Hubert Winter Quartett: Saga Lydis (Acoustic Music Records); Hubert Winter & Michael Wollny: Different Kinds of Stories (ArtPur Records); Hubert Winter Quartet: Live in Schweden (Tonmeister Musikverlag)
  • Konzerte und Recordings: mit Julian Arguelles, Richie Beirach, Randy Brecker, Cameron Brown, Steve Davis, Bill Elgart, Antonio Farao, Roberto Di Gioia, Martin Gjakonovski, Dusko Goykovich, Wolfgang Haffner, Tim Hagans, Allan Jones, Sheila Jordan, Bert Joris, Tony Lakatos, Karl Latham, John Lee, Jim McNeely, Adrian Mears, Al Porcino, Larry Porter, Ack van Royen, Maria Schneider, Janusz Stefanski, Marco Tamburini, Dejan Terzic, Frantisek Uhlir, Emil Viklicky, Nils Wogram, Michael Wollny u.v.a. Orchester: Sunday Night Orchestra, Bobby Burgess Big Band Explosion, HR-Big Band, Glenn Miller Orchestra, Thilo Wolf Big Band, Summit Jazz Orchestra, Jazzfactory Orchestra, Siemens Big Band, Bamberger Symphoniker, Nürnberger Symphoniker, Nürnberger Philharmoniker, Ensemble Kontraste u.a.
  • Konzertreisen im Ausland: Kanada, Schweden, Indien, Tschechien, Kroatien, Schweiz, Frankreich, Österreich, Niederlande, USA, Großbritannien, Polen
  • Sonstiges: Gründungsmitglied des Sunday Night Orchestras, das seit 1994 regelmäßig einmal im Monat in Nürnberg auftritt
  • Filmmusik-Kompositionen im Auftrag des Bayerischen Rundfunks
  • zahlreiche Hörfunk- und TV-Produktionen
Werner Bauer