Bertold Hummel Wettbewerb 2017: Gewinner stehen fest!

In zwei Durchgängen wurde der Bertold Hummel Wettbewerb am 24. und am 25. November 2017 im Gebäude am Residenzplatz der Hochschule für Musik Würzburg im Fach Klassisches Saxophon ausgetragen. 20 TeilnehmerInnen, die an Musikhochschulen und Konservatorien Deutschlands, Österreichs und der Schweiz studieren, wetteiferten um die attraktiven Preise der Bertold Hummel Stiftung in Höhe von insgesamt 5000 €.

Die Jury, bestehend aus Prof. Dr. Bernd Clausen (Hochschule für Musik Würzburg, Vorsitzender), Prof. Arno Bornkamp (Conservatorium van Amsterdam), Prof. Lutz Koppetsch (Hochschule für Musik Würzburg), Prof. Gerald Preinfalk (Kunstuniversität der Stadt Graz) und Prof. Jan Schulte-Bunert (Hochschule für Musik und Theater Rostock / Akademie für Tonkunst Darmstadt), war angesichts der Leistungsdichte nicht um ihre Aufgabe zu beneiden, die besten der durchweg beeindruckenden Leistungen zu küren.
Bertold Hummel Wettbewerb Preisträger 2017

Nach intensiven Beratungen ging:

Der 1. Preis an Andreas Mader (Amsterdam, 3. v.l.)
der 2. Preis an Joaquin Sáez Belmonte (Würzburg, 2. v.l.).
Den 3. Preis teilten sich Christina Bernard (Würzburg, links im Bild) und Carlos Gimenez Martinez (Amsterdam, rechts im Bild).

 

 

Die Urkundenübergabe fand im Rahmen eines feierlichen Matineekonzerts am Sonntag, 26. November in Anwesenheit des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus a.D. und Schirmherrn  Prof. Dr. Hans Maier und der Witwe des Stifters, Frau Inken Hummel, statt. Bei der gut besuchten Veranstaltung konnte sich somit auch das Publikum vom herausragenden Können der vier Preisträger überzeugen.