Erfolg beim Deutschen Musikwettbewerb für Saxophonistin Christina Bernard

Ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs 2018 konnte sich Saxophonistin Christina Bernard erspielen. Aufgrund ihrer überzeugenden Leistungen im Verlauf des mehrstufigen Wettbewerbs wird sie zudem in die “Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ aufgenommen und wird daher reichlich Gelegenheit bekommen, sich in bis zu 30 Konzerten einem breiteren Publikum zu präsentieren.

Christina Bernard studiert Saxophon in der Klasse von Prof. Lutz Koppetsch an der Hochschule für Musik Würzburg. Sie ist bereits Preisträgerin zahlreicher, renommierter Wettbewerbe und auch als Kammermusikerin erfolgreich.

Der Deutsche Musikwettbewerb wird seit 1975 ausgetragen. Die WettbewerberInnen in den Solo-Kategorien müssen sich in vier Runden zunächst vor einer Fachjury, in den Runden drei und vier vor der Gesamtjury bewähren.

Deutscher Musikwettbewerb 2018 mit Christina Bernard

StipendiatInnen des Deutschen Musikwettbewerbs 2018. 3. von rechts: Christina Bernard