Geschwister Verna jüngste Träger des Kulturförderpreises der Stadt Würzburg

Roberta Verna (19 Jahre, Violine) und ihrem zwei Jahre jüngeren Bruder Richard Verna (Violoncello) wurde jeweils ein Kulturförderpreis der Stadt Würzburg in einem Festakt im Rathaus verliehen.

Beide sind damit die jüngsten Kulturförderpreisträger der Stadt. Den letzten Kulturförderpreis aus den Reihen der Hochschule hat 2012 der damals 22-jährige ehemalige Saxophon-Jungstudent Johannes Pfeuffer erhalten.

Roberta Verna, lange Jahre Kollegiatin im Pre-College, studiert in der Violinklasse Prof. Herwig Zack, Richard ist Schüler der Solocellistin des Mainfrankentheaters Würzburg, Deanna Talens  und besucht derzeit den Theorieunterricht im Pre-College bei Joachim F.W. Schneider.

Kammermusikalisch werden die beiden betreut von Wolfgang Nüßlein.

Kulturfoederpreis Geschwister Verna 2017_web

OB Christian Schuchardt, Richard Verna, Roberta Verna, Ulrike Schäfer, Klaus Ospald, Muchthar Al Ghusain Foto: Theresa Müller © Main-Post 2017