Malte Meyn gewinnt Preis bei 14. Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel

Malte Meyn hat beim 14. Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel Grotrian-Steinweg den Preis für die Runde Partitur- und Vom-Blatt-Spiel gewonnen. Dieser “kleine aber feine” Wettbewerb “wendet sich an Pianisten-Pädagogen, die ein ganzheitliches Verständnis von Musik mitbringen. Darin sind Freude am Virtuosentum, souveränes Musizieren und Improvisieren mit sozialer Kompetenz in schöner Harmonie verschwistert.” (Prof. Dr. Christoph Stölzl Präsident der Hochschule für Musik “Franz Liszt” Weimar)
Malte Meyn studiert Lehramt für Musik an Gymnasien (Doppelfach) im 8. Semester, Klavier im Studiengang Bachelor künstlerisch-pädagogisch (Klasse von Prof. Martin Dombrowski) im 6. Semester sowie Musiktheorie im 2. Semester. Im Fach Schulpraktisches Klavierspiel wurde er bis zum Sommersemester 2017 von Victor Alcántara unterrichtet. Seither ist Prof. Tobias Usbeck sein Dozent in diesem Fach.