Publikums-Magnet in der jungen Szene: Weihnachts-Klanggeschichte der EMP

Das Team Elementare Musikpädagogik (EMP) führte unter der Leitung von Daniela Hasenhündl kurz vor den Feiertagen wieder eine Weihnachts-Klanggeschichte auf – in der Würzburger Familienkonzert-Szene ein echter Renner seit über 10 Jahren.

Zum wiederholten Male schrieb die EMP-Dozentin Hasenhündl selbst die Geschichte. Die Studierenden der EMP aus dem 1. und 2. Studienjahr entwickelten in wochenlanger Arbeit Musiknummern dazu und führten diese vor einem vollen Haus von Kindern und Eltern mehrfach auf.

Dieses Jahr wollten die Tiere am Meeresstrand Weihnachten erleben, die alte Schildkröte Ursula lernte dabei das einsame, aber doch nicht so böse Krokodil Arthur kennen und alle feierten am Schluss „Weihnachten im Sand am Strand“.

Eine im Vorfeld durch Tonmeister Jürgen Rummel produzierte CD mit allen – dieses Mal 17 – Musiknummern konnte sogar am Ausgang erworben werden. Das EMP-Team aus ca. 20 Studierenden beeindruckte durch zwangloses Musizieren, bei dem die Kinder im Publikum begeistert mitmachten (wenn sie an der Reihe waren). Der freundliche Erzähler Alexander Reuß konnte die Aufmerksamkeit der Kinder bannen und die farbenfrohen Illustrationen von Katharina Sollfrank, die auf eine Leinwand begleitend projiziert wurden, ergänzten das multimodale Narrativ.

Kindgemäß, aber nicht kindisch, künstlerisch vielfältig und professionell dargeboten.

Ganz großartige Arbeit!

Weihnachtsklanggeschichte 2017