WDR 3 – Klassikpreis für Philipp Hubert

Philipp HubertDer 14-jährige Jungstudent Philipp Hubert ( Klasse Ulrike Goldbeck) setzte nach seinem 1. Bundespreis bei Jugend musiziert in diesem Jahr noch eins drauf: am letzten Septemberwochenende erspielte er sich den WDR 3 Klassikpreis der Stadt Münster mit Haydns großer Es-Dur- Sonate Hob. XVI:52. Dieser vom WDR, Jugend musiziert und der Stadt Münster seit 20 Jahren gemeinsam ausgerichtete Wettbewerb richtet sich an erste Bundespreisträger Jugend musiziert, die von der Jury ausdrücklich dafür vorgeschlagen wurden. Ziel des Wettbewerbs ist es, die jungen Talente für die intensive Beschäftigung mit der Wiener Klassik zu gewinnen und sich der Aufgabe zu stellen, eine vollständige Sonate zu gestalten. Der Wettbewerb wird alters- und kategorienübergreifend ausgetragen und ist mit insgesamt 6.000 Euro Preisgeld dotiert.
Unter 29 Bewerbern zeichnete die achtköpfige Jury schließlich vier Pianisten und ein Streichquartett mit dem Klassik-Preis aus. Philipp, der Jüngste unter den Preisträgern, freute sich sehr über den überraschenden Erfolg und ließ sich auch beim Preisträgerkonzert von den Mikrophonen des WDR nicht den Schneid abkaufen. Der WDR 3 sendet einen Mitschnitt des Konzerts am 16. Dezember 2017 ab 20.04 Uhr.