Kammermusik

Initiative Kammermusik 2016

Das Berufsbild des Musikers hat sich in den letzten Jahren entscheidend verändert. Die bis dato üblichen Perspektiven Orchestermusiker oder Solist werden immer häufiger durch pädagogische Tätigkeiten, insbesondere aber durch die Mitwirkung in Ensembles wesentlich verschoben und ergänzt.
Bisher wurde an der Musikhochschule Würzburg Kammermusikunterricht lediglich auf „ad hoc-Basis” angeboten. In den neuen Bachelor- und Masterstudiengängen kommt dem Ensemblemusizieren jedoch ein zentraler Stellenwert zu, der dem gewachsenen Bedarf an Kompetenzen Rechnung trägt. Der Unterrichtsbedarf kann nun durch die Berufung der folgenden 5 Dozenten abgedeckt werden.

Durch das erweiterte Studienangebot werden die Studierenden umfassend auf das spätere Berufsleben vorbereitet. Gleichzeitig setzt die Hochschule einen neuen Schwerpunkt und wertet damit ihr Studienangebot erheblich auf, handelt es sich dabei doch um ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal.
Regelmäßige Engagements renommierter Ensembles wie dem Juilliard String Quartet und dem Voces Quartett sowie anderer international tätiger Künstler/-innen erfolgen auch weiterhin. Sie ergänzen das von nun an kontinuierliche Lehrangebot, das Ensembles den notwendigen mehrjährigen Prozess des Zusammenwachsens ermöglicht. Dieses erweiterte Studienangebot vertiefen darüber hinaus Projekte wie die Gestaltung einer Konzertreihe, der Ausbau bestehender hausinterner Wettbewerbe sowie Kooperationen mit unseren ausländischen Partnerhochschulen.
Den Hochschulensembles soll durch die geplante Konzertreihe ein wirksames Forum geboten werden, wobei sowohl bereits existierende Konzertpodien fortgesetzt als auch neue Auftrittsformate in Würzburg und der näheren Umgebung erprobt werden. So ist beispielsweise ein Projekt angedacht, das Ensemblemusik in Würzburger Häuser bringt. Darüber hinaus sind spezielle Akzente im Bereich der Alten und Neuen Musik oder in Zusammenarbeit mit der Jazzabteilung der Hochschule anvisiert.

Logo_BundesministeriumBF

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12018 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Isabel Schmitt

Horn; Koordination Kammermusik
Telefon: +49 (0)931 32187 - 2232

Raum: Büro: H 116