Master-Studiengänge

Master-Studiengänge

Annette Spehr

Barockoboe, Historische Aufführungspraxis
Telefon: +49 (0)931 32187 - 0

Meisterkurs Violine mit Pierre Amoyal

Von 4. bis 8. April findet an der Hochschule für Musik ein Meisterkurs mit dem französischen Geiger Pierre Amoyal statt, der zu den besten Violinvirtuosen seiner Generation gehört. Bereits im Alter von zwölf Jahren erhielt Pierre Amoyal einen ersten Preis im Fach Violine am Pariser Konservatorium. Nach einem Studium bei Jascha Heifetz in Los Angeles begann er eine weltweite Solokarriere und trat seitdem mit den berühmtesten Dirigenten unserer Zeit wie Sir George Solti, Herbert von Karajan, Pierre Boulez, Charles Dutoit, Eliahu Inbal, Günter Herbig, Kurt Sanderling und Simon Rattle auf. Früh widmete er sich auch der pädagogischen Tätigkeit, zunächst als Professor am Conservatoire national supérieur de musique in Paris. Aktuell unterrichtet er an der Musikhochschule Lausanne und an der Universität Mozarteum Salzburg.

Pierre Amoyal spielt die „Kochanski“ Stradivari von 1717.

Interessierte Studierende der Violinklassen (Pre-College, Bachelor künstlerisch, Master künstlerisch, Meisterklasse) können sich noch bis Freitag, 18. März 2016 im Veranstaltungsmanagement (Fr. Pfaff, Zimmer H U034) dafür anmelden.

Anmeldung Meisterkurs

Master of Music in Theory and Composition

Wenn Sie an der Hochschule für Musik Würzburg dieses Master-Studium über vier Semester aufnehmen, werden Sie über den gesamten Studienverlauf individuell betreut. Es unterrichten Sie herausragende Musikerinnen und Musiker mit dem Ziel, nach dem Abschluss flexibel und kreativ allen beruflichen Anforderungen zu entsprechen. Außerdem wird Gelegenheit geboten, mit Anderen in unterschiedlichen Besetzungen gemeinsam zu musizieren.

Verliehen wird der Master of Music nach einem Studium im Umfang von 120 ECTS (=Leistungspunkte: LP). An der Hochschule für Musik Würzburg ermöglicht ein Major-/ Minor-Modell ein Höchstmaß an individueller Schwerpunktsetzung. Im Major (80 ECTS) findet der instrumentale, vokale oder dirigentische Einzelunterricht statt. Ergänzend wird ein Minor studiert, entweder als Doppel- Minor (40 ECTS) oder in Form von Einzel-Minors (je 20 ECTS).

Angeboten und empfohlen wird dieser Abschluss Musikerinnen und Musikern, die nach einem grundständigen Studium (Diplom oder Bachelor) oder nach einiger Zeit im Berufsleben ihre künstlerischen Fähigkeiten und Fertigkeiten vertiefen und dabei einen weiteren akademischen Grad erwerben wollen.

Die Absolventinnen und Absolventen sind auf das Berufsleben sowohl in den vielfältigen solistischen Tätigkeitsfeldern als auch in den Ensembles unterschiedlicher Besetzung und Größe zukunftsorientiert vorbereitet.

Major

Prof. Inge Rosar

Klavier; Fachmethodik
Telefon: +49 (0)931 32187 - 0

Prof. Manfred Lindner

Klarinette
Telefon: +49 (0)931 32187 - 0

KMD Prof. Dr. h.c. Christoph Bossert

Orgel
Telefon: +49 (0)931 32187 - 0

Raum: H Orgelraum

Prof. Michinori Bunya

Kontrabass
Telefon: +49 (0)931 32187 - 0

Raum: H 111

Prof. Andreas Dohmen

Komposition
Telefon: +49 (0)931 32187 - 4552