Pre-College

Musikalische Spitzenförderung…

…mit Tradition

Mit der Einrichtung des Pre-College Würzburg macht die Hochschule für Musik künstlerisch außergewöhnlich begabten Kindern und Jugendlichen ein Angebot zur Vorbereitung auf ein Musikstudium während ihrer allgemein bildenden Schulzeit.
Das Ziel der musikalischen Frühförderung ist die frühzeitige Ausbildung von Spitzenbegabungen auf höchstem Niveau durch Hochschullehrer. Sie dient auch der musikpraktischen und musiktheoretischen Vorbereitung auf einen Bachelor-Studiengang.
Die lange, erfolgreiche Tradition der Würzburger Hochbegabtenförderung – 1990 von Prof. Conrad von der Goltz zunächst für junge Geiger begründet – setzt das Pre-College mit einem erweiterten Fächerangebot für alle Instrumente, Gesang, Jazz sowie Musiktheorie / Komposition fort.
Die Erfolge der Kollegiatinnen und Kollegiaten bei Wettbewerben, Probespielen und Stipendien belegen die hohe Qualität der Ausbildung.

….und einem vielfältigen Unterrichtsangebot

  • wöchentlich 90 Minuten im Künstlerischen Kernfach: Akkordeon, Gesang, Gitarre, Jazz-Instrumente, Klavier, Orgel, Orchesterinstrumente (Streicher, Holz-/ Blechbläser, Harfe, Percussion), sowie Komposition und Musiktheorie.
  • 14tägig Allgemeine Musiklehre / Gehörbildung (90 Minuten) optional im Pre-College oder am Heimatort.
  • wöchentlich 30 Minuten Korrepetition
  • Kammermusikprojekte
  • wöchentlich 30 Minuten Pflichtfach Klavier auf Antrag (zus. 50 Euro je Semester)
Sprechen Sie die Dozenten direkt an, um einen Vorspiel,- oder Beratungstermin zu vereinbaren oder kontaktieren Sie die Leitung des Pre-Colleges.