Wettbewerb um den Steinway Förderpreis

KATEGORIEN

  • Klavier solo (klassisch)
  • Jazzpiano

Förderpreis des Steinway-Hauses: pro Kategorie 1x 1.000 €

Wichtiger Hinweis: Die Gewinner beider Kategorien verpflichten sich, sowohl am Preisträgerkonzert im Steinway-Haus Frankfurt  bzw. in der Europäischen Zentralbank EZB (Termin wird zeitnah bekannt gegeben) als auch beim allgemeinen Preisträgerkonzert der Hochschule Würzburg am Donnerstag, den 14.12.2017 (save the date!) mitzuwirken.

Teilnahmebedingungen: offen für alle Studierenden des Fachs Klavier bzw. Jazzpiano, die zum Zeitpunkt des Wettbewerbs an der Musikhochschule Würzburg immatrikuliert sind. Beurlaubungen akzeptiert. Frühere Gewinner des Steinway-Förderpreises sind von der erneuten Teilnahme ausgeschlossen.

Höchstalter: 27 Jahre

Repertoire für beide Kategorien: verschiedene Werke nach freier Wahl, insgesamt 30 min. Dauer für den Vorentscheid, erweitert auf 60 min. Dauer für die Endrunde in Frankfurt (auswendiger Vortrag erforderlich!).

!! WETTBEWERBSTERMINE !!

Jazzpiano: Sonntag, 11. Juni 2017
Klassik: Sonntag, 25. Juni 2017

ÄNDERUNG mit Bitte um Beachtung: Austragungsort der Wettbewerbe beider Kategorien ist auch in diesem Jahr wieder das Steinway-Haus Frankfurt. Die Preisträgerkonzerte finden dann aber in der Europäische Zentralbank (EZB) statt.

Jury 2017 (Vorentscheid)

Klassik:
Prof. Theodor Nüßlein, Vizepräsident (Vorsitz)
Prof. András Hamary
Prof. Enikö Török

Jazzpiano:
Prof. Dr. Christoph Wünsch (Vorsitz)
Bernhard Pichl
Tine Schneider

    – Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar! –

NB: Die Vorentscheide und Wettbewerbe sind öffentlich.

Stand 27.06.2017 / CP

Steinwayhaus Frankfurt

Vorentscheide 2017 – HfM Würzburg

Kategorie Jazzpiano: Mittwoch, 10. Mai 2017 ab ca. 14 Uhr im Kleinen Saal

Kategorie Klassik: Montag, 15. Mai 2017 ab ca. 10 Uhr im Kleinen Saal

NB: Die Wertungen der Jury sind unanfechtbar.
Die Vorentscheide sind öffentlich.

Ergebnisse der Vorentscheide 2017

Für den Hauptwettbewerb in Frankfurt wurden nominiert:

Kategorie Jazzpiano

Felix Schneider und Hannes Hirth (beide Klasse Tine Schneider)

Beide Vorentscheidsgewinner erhielten als kleine Anerkennung einen Einkaufsgutschein der Fa. Thomann. Die Hochschule dankt für diese Unterstützung!

thomannlogo_klein_schwarz-tuerkis

Kategorie Klassik

Manami Matsuura (Klasse Prof. Glemser) und Ruyun Wang (Klasse Prof. Matthies

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
… und gutes Gelingen in Frankfurt!

Preisträger 2017

Nach dem Auswahlvorspiel in Frankfurt hat die Jury den diesjährigen Steinway-Förderpreis der Kategorie Jazzpiano an

Felix Schneider (Klasse Tine Schneider)

Felix Schneider

und in der Kategorie Klassik an

Manami Matsuura (Klasse Prof. Bernd Glemser)

Manami

verliehen. GRATULATION!!

Bisherige Preisträger

a) Klassik:

2016

Sunbyung Park (1.) – Klasse Prof. Hamary, Yadviga Grom (2.) – Klasse Alexander Schimpf

2015

geteilter 1. Preis: Anne Riegler – Klasse Prof. Matthies, Takayoshi Suzuki – Klasse Prof. Hamary

2014

Yi Shen (1.) – Klasse Prof. Rosar, Alexej Outekhin (2.) – Klasse Prof. Hamary

2013

Marianna Uzankichyan (1.) – Klasse Prof. Glemser, Yadviga Grom (2.) – Klasse Prof. Hamary

2012

Rie Kawata (1.), Niolay Seschenko (2.) – beide Klasse Prof. Glemser

 

b) Kategorie Jazzpiano:

2016

Valentin Findling (1.) – Klasse Bernhard Pichl, Johannes Wogram (2.) – Klasse Tine Schneider [nachgerückt: Nikolaus Jira – Klasse Tine Schneider]

2015   nicht ausgetragen

2014   nicht ausgetragen

2013   nicht ausgetragen

2012 

Thomas Listl (1.) – Klasse Bernhard Pichl, Johannes Böhm (2.) – Klasse Tine Schneider