Ausgezeichnet in Frankreich: Hannah Solveij Gramß

Hannah Solveij Gramß, Violine
Hannah Solveij Gramß, Violine

Violin-Studierende der Klasse Prof. Herwig Zack überzeugt in Saint Girons

Beim 7. Internationalen Violin-Wettbewerb "Marie Cantagrill", der im französischen Saint Girons (Sent Gironç), Departement Ariège, ausgetragen wird, konnte sich Hannah Solveij Gramß einen der begehrten Preise erspielen. Ausgezeichnet wurde sie mit dem Prix Peyras in der Kategorie "Excellence".

Die mehrfach erfolgreiche Teilnehmerin des Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert" studiert seit 2016 in der Klasse von Prof. Herwig Zack an der Hochschule für Musik Würzburg. Hier wurde sie zuvor bereits im PreCollege gefördert. Sie ist u. a. Mitglied im Bayerischen Landesjugendorchester, im Bundesjugendorchester sowie in der Jungen Deutschen Philharmonie.
Auch als Solistin ist die junge Geigerin, die gerne auch Genre-Grenzen überwindet, zunehmend gefragt und entwickelt zudem ihre kammermusikalischen Fähigkeiten weiter. Mit der Harfenistin Catharina Mothes (Klasse Prof. Andreas Mildner) konnte sie sich auf diesem Gebiet beispielsweise ein Stipendium der Stiftung Yehudin Menuhin Live Music Now erspielen.