Duo Amuse gewinnt Kammermusikpreis

Michiru Soeda, Violine und Arseniy Strokovskiy, Akkordeon überzeugen beim Wolfgang Fischer und Maria Fischer-Flach-Wettbewerb

Zum Kammermusik-Wettbewerb um den Wolfgang Fischer und Maria Fischer-Flach-Preis, der am 3. Juli an der Hochschule für Musik Würzburg ausgetragen wurde, hatten sich 14 Ensembles angemeldet und präsentierten feinsinnig einstudierte, anspruchsvolle Programme. Nach eingehenden Beratungen fiel die Wahl der Fachjury (Prof. Denise Benda, Kammermusik | Prof. Ana Mirabela Dina, Klavier | Prof. Niklas Eppinger, Violoncello | Prof. Stefan Hussong, Akkordeon) schließlich auf das Duo Amuse, bestehend aus Michiru Soeda, Violine (Klasse Prof. Herwig Zack) und Arseniy Strokovskiy, Akkordeon (Klasse Prof. Stefan Hussong).

Michiru Soeda und Arseniy Strokovskiy überzeugten mit Werken von Georg Katzer, Alfred Schnittke, Igor Strawinsky, Astor Piazolla und Béla Bartók.

Förderung durch Vermittlung von Konzertauftritten konnten sich folgende Ensembles erspielen:

  • Duo Spiegel Scheidmantel: Samira Spiegel, Violine | Nina Scheidmantel, Klavier
  • K-Duo: Young Yu Ko, Violoncello | Jeong Hwan Jeong, Klavier
  • Duo Oboe Harfe: Nico Wozniak, Oboe | Angela Rief, Harfe
  • Audax Saxophon-Quartett: Christina Bernard | Ann-Kathrin Grammel | Chisa Nagashima | Regina Reiter
  • MetHolz: Tatjana Weller, Klarinette | Pavel Klinko, Akkordeon