Weitere Ersteinspielungen von Naoko Akutagawa

Cembalistin interpretiert wiederentdeckte Werke von Gottlieb Muffat

Mit ihrer neuen CD Muffat: Suites for Harpsichord 2, ihrem sechsten, bei NAXOS erschienenen Tonträger, nimmt sich die Cembalistin Naoko Akutagawa neu entdeckter Suiten von Gottlieb Muffat an. Nach ihrer Aufnahme Muffat: Componimenti Musicali ist es ihr zweites Werk, das sich ausschließlich mit Werken des wohl bedeutendsten Wiener Komponisten für Cembalo des 18. Jahrhunderts beschäftigt. 2020 wird eine weitere Aufnahme Naoko Akutagawas Muffat-Vertonungen ergänzen.
Eingespielt wurden, wie schon auf “Componimenti Musicali”, Handschriften der Singakademie Berlin, die sich lange als Kriegsbeute in Kiew befanden und erst seit 1995 wieder nach Berlin zurückkamen. Alle Stücke sind Ersteinspielungen!

Naoko Akutagawa begann bereits mit drei Jahren Klavier zu spielen. Nach ihrem erfolgreichen Klavier-Studium in Tokio widmete sie ihr Interesse dem Cembalo. Im Anschluss an Studien in Japan wechselte sie in die Klasse von Prof. Glen Wilson an der Hochschule für Musik Würzburg, wo sie seit Abschluss ihres Studiums eine Dozentur bekleidet.