Tage der Neuen Musik 2019 – Vorankündigung

Tage der Neuen Musik 3        “TRACES”

Composer in Residence: Rebecca Saunders

29. Januar bis 1. Februar 2019

Rebecca Saunders 2018 Foto Astrid AckermannUnter dem Motto Traces gehen die Tage der Neuen Musik 2019 auf Spurensuche in den aufregenden Klangwelten der gegenwärtigen Musik. Rebecca Saunders (Foto: Astrid Ackermann), in Berlin lebende Britin und Schöpferin feinst ausgesponnener Klangskulpturen, ist als Composer in Residence Pfadfinderin des Festivals.

Für das Eröffnungskonzert hat sie drei Klassiker des 20. Jahrhunderts ausgewählt, Edgar Varèse, Morton Feldman und Iannis Xenakis.

Der internationale Trompetenstar Marco Blaauw, ein Lieblingsinterpret der Komponistin, ist Gastsolist in ihrem Portrait-Konzert.

In einer erstmaligen Kooperation der Tage der Neuen Musik mit dem Philharmonischen Orchester Würzburg dirigiert Simeon Pironkoff im abschließenden Orchesterkonzert neben den Traces von Saunders ein neues Orchesterstück von Klaus Ospald, dem Kulturpreisträger der Stadt Würzburg, sowie Werke von Béla Bartók, Claude Debussy und Witold Lutosławski.

 

 

PROGRAMM

Di. 29.1.2019 | 19:30 Uhr | H Großer Saal | Eintritt: 10, 00 €
Eröffnungskonzert
Werke von Edgar Varèse, Morton Feldman, Iannis Xenakis und Rebecca Saunders
sowie A-cappella-Chorwerke von Josquin Desprez und Guillaume Dufay

Nimrod Guez, Viola | Michinori Bunya, Kontrabass
Ensemble Neue Musik (Ltg.: Prof. Robert HP Platz)
Kammerchor (Ltg.: Prof. Jörg Straube)

****

Mi. 30.1.2019 | 19:30 Uhr | R Kammermusiksaal | Eintritt: 10,00 €
Kammerkonzert Portrait Rebecca Saunders
Werke von Rebecca Saunders

Marco Blaauw, Trompete | Alexander Schimpf, Klavier | Studierende und Dozenten der HfM

****

Mi. 30.1.2019 | 21:30 Uhr | R Kammermusiksaal | Eintritt frei
Konzert der Kompositionsklassen

Programm wird noch bekannt gegeben

****

Do. 31.1.2019 | 20:00 Uhr | H Großer Saal | Eintritt: 22-35 € (VVK über Mainfranken Theater)
Sinfoniekonzert – in Kooperation mit dem Mainfranken Theater

Béla Bartók: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta
Witold Lutosławski: Konzert für Violoncello und Orchester
Klaus Ospald: Agitato aus “Ungeforen ist die Erde” (Würzburger Fassung, Revision 2018 – Uraufführung)
Rebecca Saunders: Traces
Claude Debussy: Jeux

Isang Enders, Violoncello
Philharmonisches Orchester Würzburg
Simeon Pironkoff, Dirigent

****

Do. 31.1.2019, 22:00 Uhr | H Kleiner Saal | Eintritt frei
Nachtkonzert

Werke von Klaus Ospald und Simeon Pironkoff (UA)

****

Detaillierte Angaben siehe unter den Einzeldaten auf www.hfm-wuerzburg.de/Veranstaltungen
VVK nur für das Sinfoniekonzert (über Mainfranken Theater), alle anderen Karten nur an der Abendkasse

_________________________________________________________________________

Die Tage der Neuen Musik 2019 werden gefördert von:

LfA_Logo_4c_1181x292      Stadt-Wue-Logo-2010-Schwarz

Musikalische Akademie Würzburg         Logo Sparkasse Mainfranken

Herzlichen Dank!