Prof. Ernst Oestreicher

Blasorchesterleitung
Telefon: +49 (0)931 32187 - 0

Ernst Oestreicher ist seit März 1989 Schulleiter der Berufsfachschule für Musik Bad Königshofe und unterrichtet dort das Fach Ensembleleitung. Er studierte an der Hochschule für Musik in Würzburg Lehramt für Musik am Gymnasium (Klavier bei Prof. Julian von Karolyi, Trompete bei Prof. Adolf Pfister) und Trompete (Prof. Helmut Erb).

Seit 1976 beschäftigt sich Oestreicher neben seiner beruflichen Tätigkeit intensiv mit dem Bereich Blasorchester und leitete bis heute eine Reihe erfolgreicher Blasorchester. 1988 wurde er zum Bundesdirigenten des Nordbayerischen Musikbundes gewählt und baute zwischen 1986 bis 1990 ein Fort- und Weiterbildungssystem für das bläserische Laienmusizieren und –dirigieren auf. Federführend war er an der Umgestaltung der instrumentalen Leistungsprüfungen D1, D2 und D3 beteiligt. Regelmäßige Jurytätigkeiten bei bedeutenden Wettbewerben für Blasorchester führen ihn seit 1988 bis ins Ausland.

Von 1987 bis 2001 war Oestreicher als Mitglied im Hauptausschuss maßgeblich an der Konzeption des Deutschen Orchesterwettbewerbs beteiligt. Von 1998 bis 2001 war er Bundesmusikdirektor der BDBV und hatte in dieser Eigenschaft die musikalische Leitung des 3. Deutschen Bundesmusikfestes. Im Jahre 2005 wurde er in den Vorstand der Bayerischen Akademie in Hammelburg gewählt. Seit dem Jahre 2005 ist er auch Mitglied des Präsidiums des Bayerischen Musikrats und seit dem Jahre 2010 Vizepräsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände.

Oestreicher leitet aktuell das Symphonische Blasorchester der Stadt Volkach und das Nordbayerische Jugendblasorchester. Mit beiden Ensembles konnte er bedeutende Erfolge verbuchen, u. a. als Sieger des Deutschen Auswahlorchesterwettbewerbs 2010 in Bamberg.

Oestreicher, Ernst