Paul Sennewalds BOP gewinnt 1. Preis beim Jazz Award 2019

„Wir hatten dieses Jahr qualitativ sehr hochwertige Bewerbungen aus allen Bereichen des Jazz und allen Regionen Deutschlands”, stellte Ursula Wißborn, Vorstand der SPARDA-Stiftung, angesichts des Teilnehmerfelds des Jazz Awards 2019 begeistert fest. Um so beiendruckender ist der 1. Preis, den die hochkarätig besetzte Jury um Jazzlegende Klaus Doldinger Paul Sennewals “BOP” zuerkannte.
Neben Paul Sennewald, der an der Hochschule für Musik Würzburg bei Bastian Jütte und Bill Elgart Schlagzeug studierte, besteht das Quartett aus weiteren Alumni der Hochschule für Musik Würzburg: Anton Mangold (Saxophon), Theodor Spannagel (Kontrabass) und  Valentin Findling am Klavier.
Bevor sich Paul Sennewalds BOP bei der Düsseldorfer Jazz-Rally präsentiert (9. Juni 19.30 Uhr), ist das Quartett am 17. Mai 2019 ab 18:30 Uhr im Café Nimmersatt in Würzburg und am 21. Mai 2019 im Irish Castle Pub in Nürnberg ab 21:00 zu hören.

Wer Paul Sennewalds BOP noch nicht kennen sollte, kann sich online Kostproben anhören.

Paul Sennewalds BOP | Foto DD

Paul Sennewalds BOP | Foto DD