Hinweise zum veränderten Studien- und Prüfungsbetrieb im Sommersemester 2020

aufgrund der Coronavirus SARS-CoV-2-Pandemie

Basierend auf den Entscheidungen der Bayerischen Staatsregierung zur Eindämmung der Weiterverbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 vom 10.03.2020 sowie auf Grundlage jeweils aktueller Entwicklungen war die HfM Würzburg geschlossen.

Ab 12. Mai 2020 nehmen wir stufenweise und unter Beachtung sehr hoher Infektionsschutzstandards den Präsenzunterricht und den Übebetrieb in engem Rahmen wieder auf.

Online-Formular

Aktuelle Stichworte und Fragen

Suche
(Stand: 03.07.2020)
alle Erläuterungen einblenden
alle Erläuterungen ausblenden
    Allgemeines
    (Stand: 03.07.2020)
    alle Erläuterungen einblenden
    alle Erläuterungen ausblenden
    • Wie und aus welchem Grund kann ich ein Hochschulgebäude betreten?

      Mit Hilfe eines Online-Formulars kann ein Antrag auf Zugangsberechtigung zu den Gebäuden der Hochschule gestellt werden. Gründen hierfür sind: Unterricht, Üben, eine Tonaufnahme, ein Verwaltungsgang, ein Bibliotheksbesuch oder ein Gesprächstermin.

      Das Annmeldeformular ist im Kontext Unterricht sowohl von beteiligten DozentInnen, als auch von Studierenden  auszufüllen.

      Die Anmeldung zum Üben und Unterrichten ist nur für Fächer möglich, für die bereits spezifische Hygienerichtlinien existieren! Diese werden nach und nach für alle Instrumente/Fächer eingestellt.

      Kommen Sie bitte nur nach Absprache mit Ihren Dozenten bzw. der Studierendenvertretung zum Unterricht bzw. zum Üben zur Hochschule. Wenn für Sie kein Termin vorgesehen ist, werden Sie an der Zugangskontrolle abgewiesen.

      Bei erstmaligem Betreten eines Gebäudes sind das unterschriebene Formular "Erklärung zur Beachtung der Hygienemaßnahmen" sowie der unterschriebene "Hygieneplan" an der Pforte abzugeben.

    • Termine für den Lehrbetrieb im SoSe 2020

      Für das Sommersemester 2020 geltend die folgenden neuen Termine:

      20. April 2020Beginn des Unterrichts an der HfM Würzburg (in Anlehnung an die Vorlesungszeiten der Universitäten)
      12. Mai 2020Stufenweise Wiederaufnahme des Präsenz- und Übebetriebs
      31. Juli 2020Unterrichtsende
    • Ich habe erfahren, dass ich Kontakt zu einem an COVID-19 Erkrankten hatte

      Sofern Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem an COVID-19 bestätigt Erkrankten hatten, müssen Sie umgehend das für Sie zuständige Gesundheitsamt kontaktieren. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen. Sie dürfen die Hochschule dann nicht mehr betreten, bis bei Ihnen eine Infektion ausgeschlossen werden konnte.

    • Wie erfolgt die Raumzuordnung für den Unterrichts- und Übebetrieb?

      Die Raumzuordnung für Präsenzunterricht erfolgt über die Fachgruppe an die DozentInnen, die Ihrerseits ihren Studierenden Unterrichtstermine zuweisen.

      Die Überäume werden über die Fachgruppe bzw. die Studierendenvertretung eingeteilt. Es dürfen nur Studierende, die zuhause nicht üben können, unter Berücksichtigung der strengen Hygienevorschriften in der Hochschule für Musik üben.

    • Darf ich die Gebäude der HfM Würzburg im Anschluss an einen Auslandsaufenthalt betreten?

      Wenn Sie sich innerhalb von 14 Tagen vor Ihrer Einreise in einem vom Robert Koch Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, müssen Sie zunächst unverzüglich ihre Wohnung oder einen vergleichbaren Aufenthaltsort aufsuchen und sich dort für 14 Tage aufhalten (Quarantäne). Weitere Details entnehmen Sie bitte der "Verordnung über Quarantänemaßnahmen für Einreisende zur Bekämpfung des Coronavirus (Einreise-Quarantäneverordnung – EQV) vom 15. Juni 2020".

    • Kontakt mit der Verwaltung

      Die Verwaltung ist nur eingeschränkt erreichbar, das bedeutet:

      • Die Öffnungszeiten entfallen.
      • Die Kommunikation per E-Mail ist nur eingeschränkt möglich.
      • Von telefonischen Anfragen bitten wir abzusehen.
    • Wer ist an der HfM Würzburg für die Umsetzung der Maßnahmen verantwortlich?

      Krisenstab (Eindämmung des Coronavirus)

      • Prof. Dr. Christoph Wünsch (Präsident)
      • Dirk Bräuer (Ständiger Vertreter der Kanzlerin)
      • Prof. Martin  Hummel (Vizepräsident)
      • Prof. Dr. Andreas Lehmann (Vizepräsident)
      • Prof. Dr. Maria Schuppert (Musikermedizin)
      • Steffi Mohr (Leitung Referat 1 | Personal, Haushalt, Liegenschaften, Organisation)
      • Matthias Horling (Leiter Haustechnik)
      • Cordula Jeßberger (Personalrätin)
      • Jürgen Scheller (Terminkoordination | Webseite)
      • Julius Geiger (Studierendenvertreter)
      • Stefan Schneider (Studierendenvertreter)

      Zu konkreten Sachfragen werden ggf. weitere KollegInnen mit entsprechender Expertise hinzugezogen.

    • Kann ich mich als Mitglied der HfM Würzburg über aktuelle Änderungen per E-Mail informieren lassen?

      Alle Hochschulmitglieder erhalten unaufgefordert umfassende Informationen zum Studien- und Prüfungsbetrieb sowie zu internen Regelungen per E-Mail an das persönliche Postfach (*@stud.hfm-wuerzburg.de bzw. *@hfm-wuerzburg.de).

    • Wo kann ich jenseits der HfM mehr über die Planungen der nächsten Monate erfahren?

      Auf der Webseite des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst finden sich vielfältige Informationen:

    • Coronavirus: Wo finde ich Beratung in Zeiten der Krise?

      Sie können sich bei seelischen Belastungen und Krisen gerne an die Beratungsmöglichkeiten in der HfM Würzburg wenden (Lise Gold und Dr. Maria Schuppert, siehe Flyer „Musik & Gesundheit“).

      Weitere Anlaufstellen bei psychischen Belastungen sind unter anderem ...

      in Würzburg:

      bayernweit:

      deutschlandweit:

      international:

      Hotlines bei Fragen zu einer möglichen Erkrankung mit dem Corona-Virus

      • Vorrangig: Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB), Tel.: 116 117
      • Bürgertelefon der Stadt und des Landkreises Würzburg, Tel.: 0931 8003-5100
      • Unabhängige Patientenberatung, Tel.: 0800 011 77 22
      • Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit, Tel.: 030 346 465 100

      Ganz wichtig: Melden Sie sich unbedingt telefonisch vorher an, bevor sie eine Ärztin/einen Arzt oder eine Klinik aufsuchen. So schützen Sie sich und andere. Gegebenenfalls erhalten Sie schon am Telefon den Hinweis auf eine für Ihre Region zuständige Stelle für die weitere Abklärung.

      Informationen der BZgA zum Schutz vor Ansteckung

      Weitere Informationen

    für alle Studierenden
    (Stand: 03.07.2020)
    alle Erläuterungen einblenden
    alle Erläuterungen ausblenden
    • Unterstützung für in Not geratene Studierende (Musikalische Akademie)

      Bedürftige Studierende der HfM Würzburg können auf finanzielle Unterstützung hoffen. Die Hochschulleitung hat beschlossen, zusammen mit dem Freundeskreis der Hochschule – der Musikalischen Akademie Würzburg e. V. – einen Nothilfefond für bedürftige Studierende einzurichten.

      Ab sofort können Studierende bis zum 5. Juli 2020 unter bestimmten Voraussetzungen einen Antrag auf Unterstützung einreichen. Die Vergabe wird vom Förderverein der Hochschule, der Musikalischen Akademie Würzburg e. V., nach Bedürftigkeit organisiert.

    • Meldefrist (4. Juli 2020) für Prüfungsverschiebungen festgelegt!

      Um die Eignungsprüfungen und das kommende Wintersemester planen zu können, wurde eine Meldefrist für die Verschiebung von im Sommersemester vorgesehenen Modulprüfungen in das Wintersemester 2020/2021 festgelegt.

      Bitte informieren Sie bis spätestens 4. Juli 2020 das Referat 2 per Mail (studierendenservice@hfm-wuerzburg.de), welche Prüfung Sie verschieben wollen. Nach diesem Datum ist eine Verschiebung nicht mehr möglich.

    • Wo kann ich finanzielle Unterstützung in der Coronakrise beantragen?

      Das Bundesbildungsministerium stellt Nothilfen zugunsten von durch die Corona-Krise in finanzielle Not geratenen deutschen und internationalen Studierenden bereit. In akuten Fällen kann zunächst über die Studierendenwerke ein Zuschuss beantragt werden; darüber hinaus werden über die KfW zinslose Kredite von bis zu 650 € monatlich angeboten:


      Eine Überbrückungshilfe für Studierende in pandemiebedingten Notlagen kann ab Dienstag, 16. Juni 2020, 12 Uhr, auch online beantragt werden:

      • bis zu 500 Euro pro Monat an nicht rückzahlbarer Hilfe für bedürftige Studierende
      • für maximal 3 Monate
      • inanzierung in Höhe von 100 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

      Die Überbrückungshilfe wird vom Deutschen Studentenwerk (DSW) verwaltet und in Bayern vor Ort von den zuständigen Studentenwerken vergeben. Die finanzielle Hilfe erfolgt in Form einer Kontoaufstockung und muss nicht zurückgezahlt werden. Die Überbrückungshilfe kann von Juni bis August 2020 online unter

      beantragt werden und wird nach Bewilligung für jeweils einen Monat ausgezahlt.

    • Ab wann ist Präsenzunterricht wieder möglich?

      Seit 12. Mai ist der Präsenzbetrieb in ausgewählten Unterrichtsräumen der Hochschule eingeschränkt wieder möglich. Die jeweiligen FachgruppensprecherInnen organisieren derzeit die Durchführung folgender Unterrichtveranstaltungen:

      • Einzelunterricht im Kernfach, Hauptinstrument, Zusatzfach, Beifach;
        im Neben- und Pflichtfach nur als Vorbereitung für Prüfungen, die im Sommersemester 2020 anstehen
      • Korrepetition (in der Besetzung Studierende(r) und KorrepetitorIn)
      • Kammermusik bis zu 5 Personen
      • Szenischer Unterricht

      Nach einer Unterrichtseinheit muss das Gebäude verlassen werden! Eine An- und Abmeldung an der Pforte ist zwingend erforderlich.

      Veranstaltungen in den Gebieten Musikpädagogik, Musiktheorie und Musikwissenschaft sind mindestens bis Pfingsten nur online möglich.

    • Ist dieses Semester ein reguläres Semester, das auf meine Semesterzahl angerechnet wird?

      Dieses Semester ist ein „Kann-Semester“. Man kann regulär studieren, Prüfungen machen, Credits sammeln und seinen Abschluss machen. Alternativ kann man auch nur soviel studieren wie möglich ist und (einige) Prüfungen auf das Wintersemester verschieben. Ob das aktuelle Sommersemester als Fachsemester zählt wird derzeit vom Bayerischen Landtag geklärt. Es entstehen den Studierenden keine Nachteile aufgrund der Verlegung jetzt anstehender Prüfungen.

    • Muss ich ein Urlaubssemester beantragen, wenn ich nicht regulär studieren will?

      Ein Urlaubssemester sollte wegen der aktuellen Situation nicht beantragt werden, denn in einem Urlaubssemester können keine Prüfungen absolviert werden. Da das beginnende Sommersemester als „Kann-Semester“ gelten kann, ist ein Urlaubssemester nicht nötig. Urlaubssemester müssen nur beantragt werden, wenn die üblichen Gründe für ein Urlaubssemester vorliegen.

    • Kann ich in diesem Semester Prüfungen machen?

      Ja. Fairness bei Prüfungen hat hohe Priorität. Wenn Studierende als Folge der Corona-Pandemie nur unzureichend unterrichtet und auf Prüfungen vorbereitet werden können, wird keine Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen ausgesprochen, auch wenn bereits eine Prüfungsanmeldung erfolgt ist. Es wird Studierenden jedoch gleichwohl ermöglicht, auch wenn kein reguläres Lehrangebot sichergestellt werden kann, auf eigenen Wunsch Prüfungen abzulegen, sofern diese durchgeführt werden können.

    • Wie informiere ich mich über Veranstaltungen, die ansonsten vor allem über Aushang bekannt gemacht werden?

      Der erste und wichtigste Anlaufpunkt für Informationen zu Veranstaltungen  ist das Vorlesungsverzeichnis.

      Weitere Informationen sind hier auch hier zu finden:

      Zusätzlich empfiehlt es sich in dieser besonderen Zeit, die Dozentinnen auch direkt anzusprechen, um mehr über den aktuellen Stand ihrer jeweiligen Angebote zu erfahren und/oder sich anzumelden.

    • Wann kann ich in diesem Semester Prüfungen machen?

      Das Unterrichtsende wurde auf Ende Juli verlegt, sodass nach aktuellem Kenntnisstand die letzten beiden Juli-Wochen als Prüfungszeitraum vorgesehen sind. Prüfungen sind jedoch bis Ende September möglich. Wir versuchen hier möglichst flexibel zu sein, um allen Studierenden eine angemessene Vorbereitung zu ermöglichen.

    • Was geschieht, wenn ich in diesem Semester eine Prüfung nicht bestehe?

      Absolvierte Prüfungen gelten ganz regulär. Einziger Unterschied: Wenn Sie eine Prüfung nicht bestehen, so hat das keinen Einfluss auf die mögliche Anzahl der Wiederholungen bei Nichtbestehen. Beispiel: Sie nehmen an einer Prüfung teil, die Sie bereits einmal nicht bestanden haben und bestehen Sie im Sommersemester 2020 wieder nicht. Diese Prüfung können Sie ein zweites Mal wiederholen, ohne den „Joker“ einzusetzen, den sie nur einmal im Studienverlauf für eine zweite Wiederholung haben.

    • Was ist mit Prüfungen, die als Wiederholung oder Verschiebung aus dem Wintersemester im Sommersemester 2020 stattfinden sollten?

      Wenn Sie sich wegen der Corona-Pandemie nicht angemessen auf diese Prüfungen (vor allem betrifft dies künstlerisch-praktische Prüfungen) vorbereiten konnten, werden diese ohne Nachteile verschoben werden. Bitte bleiben Sie mit Referat 2 in Kontakt wegen neuer Termine.

    • Finden Chor-, Kammermusik-, Orchester-, Band- und Ensembleproben statt?

      Alle Lehrveranstaltungen, in denen mehrere Menschen nahe beieinander arbeiten müssen, finden zurzeit nicht statt. Wir werden Sie umgehend informieren, wenn sie wieder durchgeführt werden können.

    • Habe ich Unterrichtsanspruch?

      In vielen Bereichen, wie dem Instrumental- und Gesangsunterricht, ist Online-Lehre kein adäquater Ersatz für den Präsenz-Unterricht - dies wird auch vom Ministerium so anerkannt. Aus diesem Grund können Studierende das SS 2020 als Flexi-Semester (Kann-Semester) in Anspruch nehmen. (siehe oben)

    • Wie ist der Zugang zur Bibliothek geregelt?

      Die Bibliothek ist ab dem 06.07.2020 für Ausleihe und Präsenznutzung geöffnet. Einlasskontrolle erfolgt über die Pforte.

      Weitere Hinweise finden Sie auf den Webseiten der Bibliothek. Dort finden Sie auch Hinweise zur Online-Recherche und eine Zusammenstellung digitaler Angebote.

    für alle Beschäftigten
    (Stand: 03.07.2020)
    alle Erläuterungen einblenden
    alle Erläuterungen ausblenden
    • Wo kann ich mich mit KollegInnen über Online-Lehre austauschen?

      Die Online-Lehre stellt viele vor eine große Herausforderung, denn mit diesem neuen Format haben nur wenige Erfahrungen. Um den Austausch zu diesem Thema zu fördern, hat Frau Gruner nach Rücksprache mit der Hochschulleitung in der HfM schul.cloud (https://schul.cloud/) einen Channel "Austauschforum Online-Lehre" eingerichtet. Diesem können alle Lehrenden der Hochschule nach Eingabe des Kennworts "online-lehre" beitreten.

      Der Channel soll eine Plattform für den Austausch mit anderen Lehrenden z.B. über Programme in der Online-Lehre  und sonstige Tipps und Tricks sein. Frau Gruner hat im Forum bereits eine kleine Information zum Thema Zoom und zur Einbindung des Whiteboards z. B. um Noten zu schreiben eingestellt.

      Von der HfM IT haben alle Lehrenden vor einiger Zeit per E-Mail eine Einladung zur Registrierung für die schul.cloud erhalten. Bei Fragen zur Registrierung hilft Herr Först (armin.foerst@hfm-wuerzburg.de) gerne weiter.

      Darüber hinaus gibt es einen hochschulübergreifenden moderierten "Digitalen Stammtisch" des Netzwerk Musikhochschulen, der auf den Erfahrungsaustausch mit Online-Lehre ausgerichtet ist. Der nächste Termin ist am 22.6.2020 von 17:00 bis 18:30 Uhr. Hier können Sie sich anmelden: https://www.netzwerk-musikhochschulen.de/event/digitaler-stammtisch/2020-06-22/.

      Gern können Sie sich mit Ihren Fragen auch an die Mailadresse online.lehre@hfm-wuerzburg.de wenden. Wir werden Ihre Fragen umgehend schriftlich oder telefonisch beantworten.

    • Kann ich Einzelunterricht außerhalb der Hochschule für Studierende in meiner Praxis oder in Privaträumen anbieten um Engpässe in der Hochschule auszugleichen?

      Nein. Aus versicherungstechnischen Gründen und zum Schutz der Lehrenden und Studierenden ist dies nicht erlaubt.

    • Welche zentrale Plattform soll/kann ich für die Online-Lehre nutzen?

      Zur Klassenadministration, Austausch von Material, Dateiablage und Textchat bieten sich die Portale
      schul.cloud und wuecampus an.

      Für den künstlerisch-praktischen Online-Unterricht sind vor allem Klangqualität, Bildqualität und Zeitversatz entscheidend. Alle drei Kriterien hängen hauptsächlich nicht vom verwendeten Programm ab, sondern von den Endgeräten und einer stabilen Internetverbindung. Aus diesem Grund müssen keine speziellen Programme empfohlen werden. Idealerweise sollte das Programm nicht vom Unterricht ablenken oder diesen in seinem Ablauf einschränken. Lehrende und Studierende könnten gemeinsam herausfinden, welches Programm/Medium Ihnen am besten für welchen Zweck passt und zudem den geltenden Datenschutzverordnungen entspricht.

      Beachten Sie dazu bitte die Zusammenstellung

      von Janet Amm (Datenschutzkoordinatorin der Bayerischen Kunsthochschulen).

    • Stellt die Hochschule Lizenzen für Videokonferenzen zur Verfügung?

      Aktuell versucht die HfM Würzburg auf verschiedenen Wegen eine einheitliche Lösung zu finden. Bis dahin wird darum gebeten, auf kostenfreie Lösungen oder persönliche Lizenzen zurückzugreifen. Die persönlichen Lizenzen können voraussichtlich nicht erstattet werden.

       

    Eignungsprüfungen Sommersemester 2020
    (Stand: 03.07.2020)
    alle Erläuterungen einblenden
    alle Erläuterungen ausblenden
    • Bachelor- und Masterstudiengänge, Meisterklasse (mit Ausnahme Musiktheorie und Master Blasorchesterleitung): Online-Prüfung (Video-Abgabefrist 28. Juni 2020)

      Die Eignungsprüfungen für alle Bachelor- und Masterstudiengänge (mit Ausnahme der Studiengänge Musiktheorie und Master Blasorchesterleitung) sowie in der Meisterklasse werden über die Einsendung eines Videos entschieden.

      Dieses eine Video (ausschließlich im mp4-Format!) kann planmäßig bis spätestens 28. Juni 2020 (24:00 Uhr) auf einem Internet-Portal hochgeladen werden, welches Ihnen mit dem Einladungsschreiben mitgeteilt wird.

      Den jeweiligen Programmablauf des Videos  (Bachelor, Master, Meisterklasse, Beifach EMP), eine Handreichung zur Erstellung des Videos, Beispiel-Videos sowie technische Hinweise zur Komprimierung Ihrer Videos haben wir auf einer gesonderten Seite für Sie zusammengestellt.

    • Komposition, Musiktheorie: Präsenzprüfung (8. Juli 2020)

      Die Eignungsprüfungen für die Studiengänge Musiktheorie und Komposition für das Wintersemester 2020/21 finden am

      • 8. Juli ab 10:00 Uhr statt.

      Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihrer Einladung.

    • Master Blasorchesterleitung: Präsenzprüfung (9. Juli 2020)

      Die Eignungsprüfungen für den Studiengang Master Blasorchesterleitung für das Wintersemester 2020/21 finden am

      • 9. Juli ab 16:00 Uhr statt.

      Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihrer Einladung.

    • Precollege: Präsenzprüfung (ab 6. Juli 2020)

      Die Eignungstests für das PreCollege für das Wintersemester 2020/21 finden ab dem

      • 6. Juli statt.

      Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihrer Einladung.

    • Schulmusik: Präsenzprüfung (ab 6. Juli 2020)

      Die Eignungsprüfungen für die Lehramtsstudiengänge werden als Präsenzprüfung in der Woche ab dem 6. Juli stattfinden. Orientierungshilfen zum Ablauf der Eignungsprüfung können diesem  Zeitplan entnommen werden.

      Nähere Informationen erhalten Sie mit Ihrer Einladung sowie hier auf der Webseite.

       

    wissenschaftliches Arbeiten | Prüfungen
    (Stand: 03.07.2020)
    alle Erläuterungen einblenden
    alle Erläuterungen ausblenden
    • Sind Online-Prüfungen möglich?

      Bislang sind keine Online-Prüfungen möglich, da es hierfür keine rechtliche Grundlage gibt.

      Im Senat der HfM Würzburg  ist eine entsprechende Satzänderung schon diskutiert aber noch nicht beschlossen worden.

      Als Alternative zu Online-Prüfungen können auch Präsenzprüfungen stattfinden, sobald eine Hygienerichtlinie hierfür fertiggestellt ist.

    • Wo finde ich online gute Literaturquellen?

      Die Bibliothek unserer Hochschule hat ihre Informationen zu

      für die Literaturrecherche aktuell erheblich erweitert. Viele der Angebote sind frei verfügbar, so dass damit problemlos von daheim aus gearbeitet werden kann.

       

    • Abgabefristen für Hausarbeiten um 5 Wochen verlängert

      Viele Studierende stehen derzeit vor Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Literatur für Haus- und Examensarbeiten. Auf Beschluss der Hochschulleitung werden die Abgabefristen für Hausarbeiten und Abschlussarbeiten deshalb automatisch um fünf Wochen verlängert. Eine frühere Abgabe ist selbstverständlich möglich.

    • Abgabeform von Hausarbeiten

      In der derzeitigen Situation können die Hausarbeiten auch als PDF abgegeben werden. Zulassungsarbeiten müssen zuerst an den Studierendenservice geschickt werden, damit der Eingang der Arbeit erfasst wird.

      Die von den PrüfungskandidatInnen unterschriebene Erklärung nach § 29 Abs. 6 LPO I ist dabei als Scan mitzuschicken. Die gedruckte Ausfertigung der schriftlichen Hausarbeit inklusive der unterschriebenen Erklärung im Original muss allerdings nachgereicht werden, sobald die Situation es zulässt.

    Lehramts-Studiengänge
    (Stand: 03.07.2020)
    alle Erläuterungen einblenden
    alle Erläuterungen ausblenden
    • Prüfungsaufnahme (Erste Staatsprüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen zum Termin Frühjahr 2020) ab dem 18. Mai geplant

      Die noch ausstehenden schriftlichen Prüfungen werden gestundet, d. h. der ursprüngliche Terminplan bleibt nach Möglichkeit zeitlich versetzt erhalten.

      Die zuvor festgelegten Prüfungszeiträume für die schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfungen der Ersten Staatsprüfung werden entsprechend verlängert:

      • schriftliche Einzelprüfungen vom 10.02.2020 bis 12.06.2020
      • praktische Einzelprüfungen vom 10.02.2020 bis 20.08.2020
      • mündliche Einzelprüfungen vom 14.04.2020 bis 20.08.2020

      Mündliche und praktische Prüfungen werden ab Wiederaufnahme der Ersten Staatsprüfung vor Ort erneut geplant. Dabei sollen Prüfungsteilnehmer/-innen mit „gestundeten“ schriftlichen Einzelprüfungen im verlängerten schriftlichen Prüfungszeitraum nach Möglichkeit von mündlichen Prüfungen ausgenommen werden, d. h. diese Prüfungen sollen erst nach dem verlängerten schriftlichen Prüfungszeitraum, aber innerhalb des verlängerten Zeitraums für mündliche bzw. praktische Prüfungen stattfinden.

    • Terminierung von Prüfungen | Prüfungsformen

      Für Prüfungsverlegung etc. wird es großzügige Regelungen geben. Die Studierenden – nicht nur in der HfM Würzburg – werden dringend auch von ministerieller Seite gebeten, ihr Studium nach Kräften und gewissenhaft weiter zu betreiben. Dabei wird selbstverständlich Rücksicht auf individuelle Gegebenheiten Rücksicht genommen, soweit sie nicht selbst verschuldet sind.

      Der Senat der HfM Würzburg wird in seiner Sitzung einige Satzungsänderungen beschließen, die solche Regelungen ermöglichen werden.

    • Ausnahmeregelung zu Fristen von Schriftlichen Hausarbeiten (Zulassungsarbeit) für Prüfungstermin Herbst 2020

      Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation können die Themensteller die Abgabefristen der schriftlichen Hausarbeit verlängern. Dabei muss sichergestellt werden, dass die Korrektur der schriftlichen Hausarbeit spätestens zwei Werktage vor der ersten Einzelprüfung vorliegt, da eine Zulassung andernfalls nicht möglich ist.

      Die schriftlichen Hausarbeiten sollen vorab auch in digitaler Form (pdf) eingereicht und an die Prüfer weitergeleitet werden. Die vom Prüfungskandidaten unterschriebene Erklärung nach § 29 Abs. 6 LPO I ist dabei als Scan mitzuschicken. Die gedruckte Ausfertigung der schriftlichen Hausarbeit inklusive der unterschriebenen Erklärung im Original muss allerdings nachgereicht werden, sobald die Situation es zulässt.

    • Übemöglichkeiten für die Erste Staatsprüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen (Termin Frühjahr 2020)

      Im Gebäude Hofstallstraße kann in personalisierten Räumen für Examensprüfungen geübt werden. Die betroffenen Studierenden nehmen bitte mit der Haustechnik wegen des Zugangs Kontakt auf. Die aktualisierten Prüfungstermine erhalten sie vom Studierendenservice.

    Live-Musik online
    (Stand: 03.07.2020)
    alle Erläuterungen einblenden
    alle Erläuterungen ausblenden

    Die Liste wird laufend überarbeitet. Bitte informieren Sie sich deshalb hier regelmäßig über den aktuellen Stand.