Prof. Wolfgang Kurz

Dirigieren (Orchesterleitung) Schulmusik

In Bad Tölz geboren, studierte nach dem Abitur von 1974 - 1976 Philosophie an der Hochschule für Philosophie in München. Von 1974 - 1978 absolvierte er ein Dirigierstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik in München, welches er 1978 mit der Künstlerischen Staatsprüfung abschloss. Von 1978 - 1980 war er Solorepetitor und Assistent des Generalmusikdirektors an der Bayerischen Staatsoper in München. Von 1980 - 1986 war er Kapellmeister am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden. Seit 1988 ist Wolfgang Kurz hauptamtlicher Dozent für Orchesterleitung und Korrepetition an der Hochschule für Musik in Würzburg. Von 1992 - 1993 hatte er zusätzlich einen Lehrauftrag für Dirigieren an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt/Main.

Wolfgang Kurz ist Dirigent des Würzburger Kammerorchesters und des Bad Mergentheimer Kammerchores. Er war Gastdirigent beim Bach-Collegium München, beim Musikalischen Sommer in Baden-Baden, beim Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim, bei der Bayerischen Kammeroper in Veitshöchheim, beim Ansbacher Kammerorchester sowie der Allgäu-Sinfonietta. Daneben hat er eine rege Konzerttätigkeit als Liedbegleiter. 1999 war er Preisträger beim Valentin-Becker-Kompositionswettbewerbes und zudem mehrfacher Preisträger beim Kompositionswettbewerb des Hessischen Sängerbundes im Jahre 2002.

Publikation

Kurz, Wolfgang (2001). Kleines Einmaleins des Dirigierens. Würzburg: EBK Notenverlag.