Joachim F. W. Schneider

Musiktheorie | Komposition (PreCollege)

Joachim F.W. Schneider wurde 1970 im bayerischen Feuchtwangen geboren. Er begann zunächst ein Kirchenmusikstudium in Esslingen, wechselte dann aber 1991 an die Hochschule für Musik Würzburg. Dort studierte er bei Heinz Winbeck Komposition und schloss sein Studium 2000 in der Meisterklasse ab.

Schneider erhielt mehrere nationale und internationale Auszeichnungen, u.a. den Bayerischen Staatsförderpreis 2005 und den Europäischer Komponistenpreis 2003. Seine Werke wurden von namhaften Solisten (Jürgen Ruck, Stefan Hussong, Markus Bellheim u.v.m.), Ensembles und Orchestern aufgeführt, u.a. dem Rundfunk Sinfonieorchester Saarbrücken, dem RIAS Jugendorchester, dem Ensemble Köln sowie dem Ensemble Maderna, mit dem er auch als Dirigent eng verbunden ist. Schneider komponiert Werke für unterschiedlichste Besetzungen: für Streichquartett, Orchester und Chor ebenso wie z.B. für Klavier, Perkussion, E-Gitarre und Tuba solo.

Neben seiner Tätigkeit als Komponist und Dirigent ist Schneider seit 1998 Dozent an der Hochschule für Musik Würzburg. Er unterrichtet seit 2006 die dortige Frühförderklasse in den Fächern Gehörbildung und Tonsatz und ist seit 2007 Mitglied des Leitungsgremiums im von ihm mitinitiierten Würzburger Institut für Neue Musik und Gegenwartsmusik (WING) der Hochschule.