Prof. Ralf Waldner

Historische Tasteninstrumente | Historische Aufführungspraxis | Barockorchester

Ralf Waldner wurde zum Wintersemester 2018/19 als Professor für Cembalo an die Hochschule für Musik in Würzburg berufen.

Der in Ellwangen an der Jagst geborene Musiker studierte Cembalo und historische Aufführungspraxis in Leipzig, Nürnberg und Hannover, wobei Zvi Meniker (historische Tasteninstrumente), Oscar Milani (Cembalo und Fortepiano), Peter Thalheimer (Aufführungspraxis) sowie Bernward Lohr (Generalbass) zu seinen Lehrern zählten.

2006 schloß er seine Studien an der Hochschule für Musik Nürnberg mit dem Solistenexamen ab.

Seitdem verfolgt Ralf Waldner eine internationale Konzerttätigkeit auf sämtlichen historischen Tasteninstrumenten wie Cembalo, Clavichord und Hammerflügel.

Sein umfangreiches Repertoire erstreckt sich von früher Tastenmusik über die Werke Bachs und Scarlattis, sowie Musik der französischen Clavecinisten bis hin zu Uraufführungen von zeitgenössischen Cembalowerken, die speziell für ihn komponiert wurden.

Darüber hinaus gilt sein besonderes Interesse dem Clavichord und dessen mannigfaltiger Literatur.

Als gesuchter Solist, Begleiter und Kammermusikpartner konzertiert Ralf Waldner regelmäßig mit renommierten Ensembles und Klangkörpern wie Musica Alta Ripa, L´Arpa Festante, Arte Mandoline, Ars Musica Zürich sowie den Nürnberger Symphonikern.

Rundfunkaufnahmen entstanden beim WDR, SWR und BR; CD- Produktionen erschienen u.a. bei den Labels Deutsche Harmonia Mundi, TYXart und MDG.

Neben seiner Professur in Würzburg ist Ralf Waldner Dozent an der Musikhochschule Nürnberg und unterrichtet regelmäßig im Rahmen von internationalen Meisterkursen.