Alma Keilhack: Beste Interpretation

Alma Keilhack
Alma Keilhack | Foto : Karoline Glasow

PreCollege-Geigerin überzeugt beim Wettbewerbsfestival der Sonderpreise

Als Bundespreisträgerin "Jugend musiziert" wurde Alma Keilhack, die an der HfM Würzburg  bei Prof. Herwig Zack studiert, zum Wettbewerbsfestival der Sonderpreise ("WESPE") eingeladen, das vom 20. bis 22. September in Münster stattfand.

Zielsetzung des von "Jugend musiziert" initiierten Festivals ist es, die besten jungen InterpretInnen zur Auseinandersetzung mit Unbekanntem und zum Wagnis des Neuen zu ermuntern.

Als jüngste Teilnehmerin in der Kategorie "Beste Interpretation eines Werkes der klassischen Moderne" konnte sich die 13-jährige Nachwuchsgeigerin mit Witold Lutoslawskis "Subito" und Sergei Prokofjews "Sonate D-Dur op.94 " (1.Satz) den Sonderpreis der Bertold Hummel Stiftung erspielen.