Auch 'virtuell' überzeugend 19.02.2021
Schmalhofer Natalie und Gebhardt Anna
Nathalie Schmalhofer, Violine (li.) | Anna Gebhardt, Klavier (re.)

Erfolge für Nathalie Schmalhofer und Anna Gebhardt beim Rudolf Barshai International Competition

In diesem Jahr wurde der internationale Wettbewerb für StreicherInnen und StreicherInnen-Ensembles in St. Petersburg erstmals in physischer Abwesenheit der TeilnehmerInnen durchgeführt. Über Erfolg und Misserfolg wurde anhand eingesandter Videos beraten, die strenge Anforderungen erfüllen mussten. Natürlich wurden die Beiträge auch auf ihre Authentizität hin überprüft. So durften die eingesandten Video-Dateien beispielsweise nicht geschnitten oder bearbeitet sein.

Auch unter diesen etwas anderen Bedingungen und ohne in die russische Föderation gereist zu sein, konnten Nathalie Schmalhofer (Violine) und Anna Gebhardt (Klavier) die hochkarätig besetzte Jury mit ihren Interpretationen des Wettbewerbsprogramms überzeugen.
In der Kategorie Violine solo der höchsten Altersstufe für junge MusikerInnen (Youth Group C) erspielte sich Nathalie Schmalhofer, Klasse Prof. Herwig Zack, den ersten Preis beim Rudolf Barshai International Competition.
Als Duo errangen Nathalie Schmalhofer und die Pianistin Anna Maria Gebhardt (Klasse Prof. Bernd Glemser) im sehr engen Ensemble-Wettstreit 89 Punkte, die einen tollen dritten Platz bedeuten. Nur 1,63 Punkte fehlten auf Platz zwei. Wer weiß, wie die Entscheidung ausgefallen wäre, hätte das Duo seine schon in jungen Jahren beeindruckende Präsenz vor Publikum in die Waagschale werfen können.