"Effektvolle und artiku­lierte Interpre­tation" 26.10.2020
Schmalhofer Natalie und Gebhardt Anna
Nathalie Schmalhofer, Violine (li.) | Anna Gebhardt, Klavier (re.)

Nathalie Schmalhofer und Anna Maria Gebhardt bei Wettbewerb ausgezeichnet

Beim diesjährigen Harald-Genzmer-Interpretationswettbewerb in München zeigten Nathalie Schmalhofer, Violine, und Anna Maria Gebhardt, Klavier, ausgezeichnete Leistungen als hervorragend eingespieltes Duo, welches mit einer "effektvollen und artikulierten Interpretation herausragte".

Nach eingehender Beratung erkannte die Jury dem Würzburger Ensemble schließlich den 2. Preis zu, knapp hinter Sebastian Nowak, Violine, und Victoria Audrey Sarasvathi, Klavier, beide Studierende an der HMTM Hannover.

Nathalie Schmalhofer studiert seit 2018 Violine in der Klasse von Prof. Herwig Zack an der HfM Würzburg, Anna Maria Gebhardt Klavier in der Klasse von Prof. Bernd Glemser. Kammermusikalisch werden die beiden Künstlerinnen von Prof. Denise Benda betreut.

Der Wettbewerb wird seit 2016 von der Harald-Genzmer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München durchgeführt, an der der Komponist von 1957 bis 1974 lehrte.