#IGNITION - Extreme Momente 26.03.2021
Foto: YouTube-Kanal der Tonhalle Düsseldorf gGmbH

Hannah Solveij Gramß und Gordon Hamilton: Kreatives in der Krise

Als der australische Komponist und Dirigent Gordon Hamilton im September 2020 in Köln "strandete", ahnte er nicht, wie schwierig sich seine Heimreise gestalten sollte. Seither lebt er im Rheinland. Schließlich machte er aus der Not eine Tugend, komponierte und widmete sich der neuen Zusammenarbeit mit den Düsseldorfer Symphonikern. Ebenso wenig ahnte Hannah Solveij Gramß wohl, dass der Musiker "mit und für" sie, die in der Klasse von Prof. Herwig Zack Violine an der HfM Würzburg studiert, ein Stück komponieren würde. Ergebnis dieser spannenden Zusammenarbeit ist "Loop Guts", ein Werk für Violine, Live-Elektronik und Orchester. Das fünfsätzige Stück, bei dem sich im Zusammenspiel eine Bandbreite vom orchestralen Groove bis zum elegischen Violin-Soloton entwickelt, wurde im Rahmen der Reihe #IGNITION der Jungen Düsseldorfer Tonhalle gemeinsam mit den Düsseldorfer Symphonikern uraufgeführt und ist seither online erreichbar.

Für die Hochschul-Studentin Hannah Solveij bildet diese ungewohnte Zusammenarbeit natürlich einen Höhepunkt ihrer musikalischen Vita, der enorm viel Freude in diesen nicht so einfachen Zeiten mit sich brachte. Alle Beteiligten würden freilich gerne auch erleben, wie sich das Werk im Konzert vor Publikum anfühlt.

<p>&nbsp;</p>
<p>Düsseldorfer Symphoniker<br /> Hannah Solveij (Violine, Vocals &amp; Loopstation)<br /> Gordon Hamilton (Dirigent)<br /> Jörg Mohr (Regie)<br /> Udo Flaskamp &amp; Stephanie Fuchs (Produktionsleitung &amp; Konzept)</p>

 

Düsseldorfer Symphoniker
Hannah Solveij (Violine, Vocals & Loopstation)
Gordon Hamilton (Dirigent)
Jörg Mohr (Regie)
Udo Flaskamp & Stephanie Fuchs (Produktionsleitung & Konzept)