Präsident gewählt

10.08.2021

Christoph Wünsch vom Hochschulrat im Amt bestätigt

© Thomas Obermeier

Prof. Dr. Christoph Wünsch wurde vom Hochschulrat in der Sitzung am 4. August 2021 als Präsident der HfM Würzburg wiedergewählt. Seine zweite, 6-jährige Amtszeit beginnt am 1. Oktober 2021. Die Bestellung erfolgt durch den Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Herrn Bernd Sibler.

Zu seiner Wahl sagt Christoph Wünsch: „Ich freue mich sehr, in den kommenden sechs Jahren diese großartige Hochschule weiter gestalten und begonnene Entwicklungen voranbringen zu können. Die Wiederwahl sehe ich als Bestätigung meiner bisherigen Arbeit und als Aufruf, geplante Projekte umzusetzen. Zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen aus Hochschulleitung, Lehre und Verwaltung möchte ich die Hochschule für Musik Würzburg auf ihrem Erfolgskurs weiterführen und dazu motivieren, unsere zentralen Aufgaben – die Ausbildung auf Spitzenniveau und den Beitrag zur Erhaltung und Weiterentwicklung unseres Kulturgutes Musik – optimal auszugestalten. Den damit verbundenen Balanceakt zwischen Tradition und Innovation, in dem durch aktuelle Strömungen in Verbindung mit Elementen der digitalen Technik und künstlichen Intelligenz neue Gewichtungen entstehen, sehe ich als Herausforderung, der wir uns mit der unserem Metier zugehörigen Kreativität und mit behutsamen Weichenstellungen in verschiedenen Bereichen der Hochschule stellen wollen. Das sich wechselseitig befruchtende Pendeln zwischen „Bewahren“ und „Entwickeln“ – wie es im Motto des neuen Musikhochschul-Netzwerks heißt –, dürfte neben pragmatischeren Zielen wie Akkreditierung und Studiengangrevision eine der zentralen Aufgaben in den nächsten Jahren werden.

Christoph Wünsch ist Komponist, Pianist und seit 2001 Professor für Musiktheorie an der HfM Würzburg, wo er auch das Studio für Neue Musik leitet. Davor war er u. a. Dozent für Musiktheorie und Improvisation an der Universität Bamberg und an der Fachhochschule Heidelberg, dann Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik Detmold. Promoviert hat er im Fach Musikwissenschaft mit den Nebenfächern Philosophie und Psychologie. Christoph Wünsch ist vielseitig künstlerisch aktiv, unter anderem in den Bereichen Theater- und Stummfilmmusik, Jazz und Musik mit Neuen Medien. Er erhielt diverse Auszeichnungen und Kompositionsaufträge und im Jahr 2002 eine Gastprofessur an der University of North Texas.