Zum Tod von Krzystzof Penderecki

Krzystzof Penderecki bei der Aufführung von "Seven Gates of Jerusalem" am 13.11.2010 im Kiliansdom Würzburg
Krzystzof Penderecki bei der Aufführung von "Seven Gates of Jerusalem" am 13.11.2010 im Kiliansdom Würzburg | Foto: Armin Fuchs

Ehrensenator der HfM Würzburg

Krzystzof Penderecki, Ehrensenator und Träger der goldenen Ehrennadel der HfM Würzburg, ist am vergangenen Sonntag in seiner Heimatstadt Krakau im Alter von 86 Jahren gestorben.

Krzystzof Penderecki war mehrfach zu Gast in unserer Hochschule und brachte mit Studierenden unseres Hauses Werke seines Œuvres zur Aufführung. Einen Höhepunkt gab es im Jahr 2010, bei dem es in Zusammenarbeit mit der „Akademia Muzyczna w Krakowie“ (Krakau) zur wahrscheinlich bisher größten Aufführung der Hochschule kam. Mehr als 250 Mitwirkende aus Deutschland und Polen musizierten gemeinsam im Kiliansdom in Würzburg sowie in der Konzerthalle in Rzeszów (Polen).

Für die HfM Würzburg bedeutete es eine außerordentliche Ehre, mit Krzystzof Penderecki, einem der renommiertesten und erfolgreichsten Komponisten unserer Zeit, zusammenzuarbeiten. In besonderem Maße profitierten unsere Studierenden, die dadurch die Gelegenheit hatten, mit einem vielgefragten Dirigenten einige seiner Orchesterwerke aufzuführen.