Hochschulrat

Der Hochschulrat besteht aus den gewählten Mitgliedern des Senats und sieben Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und beruflicher Praxis. Er gehört zu den zentralen Organen der Hochschule und hat eine Amtszeit von vier Jahren. Der Hochschulrat beschließt u. a. die Grundordnung und deren Änderungen durch Satzung, wählt den Präsidenten/die Präsidentin und die weiteren Mitglieder der Hochschulleitung mit Ausnahme des Kanzlers/der Kanzlerin.

Die Mitglieder der Hochschulleitung und die Frauenbeauftragte nehmen an den Sitzungen ohne Stimmrecht teil; das Staatsministerium wird zu den Sitzungen eingeladen.

Mitglieder des Hochschulrats

Externe Mitglieder

Mitglieder des Hochschulrats

Interne Mitglieder

Vertreter der künstlerischen MitarbeiterInnen und Lehrbeauftragten

Mitglieder des Hochschulrats

Beratende Mitglieder kraft Amtes