Musik & Gesundheit

Die HfM Würzburg misst der Musikergesundheit und Musikermedizin einen hohen Stellenwert bei. Denn körperliches und seelisches Wohlbefinden sind Voraussetzung für die Entfaltung der musikalischen Potenziale und für die erfolgreiche Bewältigung des Studiums und Musikerberufs.

Der Bereich 'Musik & Gesundheit' dient

  • der Sensibilisierung unserer Studierenden für die gesundheitlichen Aspekte von Instrumentalspiel und Gesang
  • der Vermittlung physiologischer und psychologischer Zusammenhänge musikalischen Lernens
  • der Stärkung eigener Ressourcen
  • der Prävention physischer und psychischer Überlastungen
  • der individuellen Zuwendung bei musikermedizinischen Beschwerden, musikphysiologischen Fragestellungen oder seelischen Belastungen

Die Studierenden werden nach musikermedizinischen, trainingswissenschaftlichen, körperpädagogischen und psychologischen Aspekten professionell begleitet. Zudem werden anerkannte Entspannungstechniken und Methoden des Auftrittstrainings vermittelt.

Hierfür besteht ein breit gefächertes Angebot von physiologisch und psychologisch orientierten Lehrveranstaltungen, körperpraktischen Kursen und Einzelarbeit sowie individuelle medizinische und psychologische Beratungen.

Bei Bedarf wird die gesundheitliche Betreuung durch ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen und PsychotherapeutInnen im musikermedizinischen Netzwerk Würzburgs und der Region weitergeführt.

Lehr- und Beratungsangebote im Sommersemester 2022

Tagungen / Fortbildungen

Vom 4.-5. November 2022 findet das 21. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (DGfMM) in Kooperation mit der Hochschule für Musik statt. Es steht unter dem Titel

MUSIKSTUDIERENDE IM FOKUS DER MUSIKERMEDIZIN:

Gesundheitsförderung, Diagnostik und Therapie in interdisziplinärer Vernetzung    

In Vorträgen und Diskussionen werden verschiedenste Aspekte der Musikermedizin und (Musik-)Studierendengesundheit multidisziplinär betrachtet.

Das Symposium richtet sich gleichermaßen an Ärzt*innen, Therapeut*innen, Musiker*innen aller Fächer, Musikstudierende und Medizinstudierende sowie andere Interessierte.

Details und Programm: www.dgfmm.org

Studie zur Auftrittsangst

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie des Zentrums für Psychische Gesundheit des Universitätsklinikum Würzburg können Musikstudierende und Berufsmusiker*innen mit Auftrittsangst therapeutische Unterstützung erhalten! Die Studie wird in enger Kooperation mit der Hochschule für Musik Würzburg durchgeführt.

Nähere Informationen erhalten Sie in diesem Flyer sowie über das Zentrum für Psychische Gesundheit des Universitätsklinikums.

Prof. Dr. Maria Schuppert

Leitung Musik & Gesundheit | Beauftragte für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung | stellv. Fachgruppensprecherin Musikwissenschaft/Musikermedizin
Gebäude: Bibrastraße, Raum: B 117

Gordana Crnkovic

Musik & Gesundheit: Atem- und Körperarbeit

Lise Gold

Musik & Gesundheit: Psychologische Beratung für Studierende

Uschi Hartberger

Musik & Gesundheit: Alexander-Technik
Gebäude: Hofstallstraße, Raum: H 104

Eleonore Perneker

Musik & Gesundheit: Stimmkunde | Stimmphysiologie | Sprecherziehung

Hildegard Wind

Musik & Gesundheit: Feldenkrais | Bühnenpräsenz

Juliane Ziegler

Musik & Gesundheit: Yoga
Gebäude: Bibrastraße, Raum: B 202