Posaune

Der Bachelorstudiengang mit dem Kernfach Posaune umfasst eine fundierte, ambitionierte Ausbildung auf dem Instrument, um auf dem Arbeitsmarkt qualifiziert konkurrenzfähig zu sein und damit eine hauptberufliche Tätigkeit als PosaunistIn im Berufsleben ausüben zu können. Im Bachelor künstlerisch liegt der Schwerpunkt in der Vorbereitung auf ein zu absolvierendes Probespiel in einem professionellen Orchester. Der Bachelor künstlerisch-pädagogisch umfasst einen höheren Anteil an pädagogischen Unterrichtsmodulen, um eine erfolgreiche Tätigkeit als MusiklehrerIn zu garantieren.

Die Studierenden haben die Wahlmöglichkeit zwischen der hohen (Tenor- und Alt-) oder der tiefen (Bass- und Kontrabass-)Posaune. Als wichtige Nebeninstrumente werden Tenorhorn und Euphonium sowie Basstrompete unterrichtet.
Wir vermitteln ein stilsicheres Musizieren in allen Bereichen der klassischen Musik von Renaissance über Klassik und Romantik bis zur Avantgarde. So bieten wir z. B. im Umgang mit historischen Instrumenten Einblicke in die historische Aufführungspraxis.

Regelmäßige Proben in Posaunenensembles für interne und externe Klassenauftritte, Vorspiele, Korrepetitionsproben, Mitwirkung im Hochschulsinfonieorchester und im Symphonischen Blasorchester sowie die Teilnahmemöglichkeit an Kursen für mentales Training, Musikermedizin u. a. ergänzen den wöchentlichen Einzelunterricht. Klassenexkursionen und Meisterkurse durch externe Dozenten erweitern das umfangreiche Ausbildungsangebot.

Norbert Daum

Posaune | Fachdidaktik

Fabian Kerber

Bassposaune

Prof. Andreas Kraft

Posaune | Fachgruppensprecher Blechblasinstrumente
Gebäude: Hofstallstraße, Raum: H 001