Immatrikulation

Die Immatrikulation ist in der Satzung über die Immatrikulation, Rückmeldung, Beurlaubung und Exmatrikulation an der Hochschule für Musik Würzburg – kurz ImmaS – in der jeweils geltenden Fassung geregelt.

Studierende und Gaststudierende bedürfen vor Aufnahme ihres Studiums an der Hochschule für Musik Würzburg der Immatrikulation.

Die Immatrikulation erfolgt nur für den Studiengang, für den eine Eignungsprüfung bzw. ein Eignungsverfahren bestanden wurde, und nur zum jeweiligen Wintersemester.

Der Antrag auf Immatrikulation ist gemäß den von der Hochschule für Musik Würzburg festgesetzten Fristen schriftlich unter Verwendung des hierfür vorgesehenen Antragsvordruckes zu stellen. Die Fristen werden der Studienbewerberin bzw. dem Studienbewerber in der Regel im Zulassungsbescheid bekanntgegeben. Darüber hinaus muss innerhalb der im Zulassungsbescheid festgesetzten Frist auch die Annahme des Studienplatzes erklärt worden sein.

Eine gleichzeitige Immatrikulation für den gleichen Studiengang an mehreren Hochschulen ist ausgeschlossen.

Studierende des Lehramts mit dem Unterrichtsfach Musik müssen gleichzeitig an der Hochschule für Musik Würzburg und der Universität Würzburg immatrikuliert sein. Die Beiträge werden von der Universität Würzburg erhoben, d. h. bevor sie ihr Studium an der HfM Würzburg aufnehmen können, müssen sie sich zuerst an der Universität Würzburg immatrikulieren. Wenn ihnen die Bestätigung der Uni und somit die Matrikel-Nummer vorliegt, können sie sich an der HfM Würzburg immatrikulieren.

Was sind die Voraussetzungen?

Die Immatrikulation ist von der Studienbewerberin bzw. dem Studienbewerber oder einer von ihr bzw. ihm nach den Vorschriften des Art. 14 Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz bevollmächtigten Person persönlich im Referat Studienangelegenheiten der Hochschule für Musik Würzburg vorzunehmen.

Bei minderjährigen Studienbewerberinnen bzw. Studienbewerbern muss eine erziehungsberechtigte Person anwesend sein.

Folgende Unterlagen müssen dabei zwingend vorgelegt werden:

  • Zulassungsbescheid der Hochschule für Musik Würzburg
  • Gültiger Personalausweis oder Pass
  • Nachweise der Qualifikation für das beabsichtigte Studium im Original oder in beglaubigter Kopie. Fremdsprachige Dokumente sind zudem in amtlich beglaubigter Übersetzung in deutscher oder englischer Sprache vorzulegen.
  • Nachweis der gesetzlichen Krankenversicherung oder die Befreiung bzw. die Nichtversicherungspflicht gemäß der Studentenkrankenversicherung-Meldeverordnung (SKV-MV) in der jeweils geltenden Fassung
  • Geeigneter Nachweis über die fristgerechte Einzahlung des Studentenbeitrags gemäß Zulassungsbescheid
  • Exmatrikulationsbescheinigung der zuletzt besuchten Hochschule, falls eine Immatrikulation an einer Hochschule in der Bundesrepublik Deutschland gegeben war; die Exmatrikulationsbescheinigung muss den Grund des Ausscheidens enthalten.
  • Fremdsprachige ausländische Studienbewerberinnen bzw. Studienbewerber können nur nach Vorlage entsprechender Prüfungszertifikate immatrikuliert werden. Studienbewerberinnen bzw. Studienbewerber, die einen deutschsprachigen Schulabschluss im deutschsprachigen Europa erworben oder ein deutsches Abitur an einer deutschen Schule im Ausland abgelegt haben, werden von der Vorlage eines Nachweises über Sprachkenntnisse befreit. Folgende Nachweise über die in den jeweiligen Studiengängen geforderten Sprachkenntnisse sind vorzulegen:
  • Bachelor künstlerische Ausbildung: Stufe B2 des CEFR
  • Bachelor künstlerisch-pädagogische Ausbildung: Stufe C1 des CEFR
  • Master künstlerische Ausbildung: Stufe B1 des CEFR; abweichend hiervon Master Korrepetition vokal: Stufe B2 des CEFR
  • Master künstlerisch-pädagogische Ausbildung: Stufe C1 des CEFR
  • Meisterklasse: Stufe B1 des CEFR; der Nachweis kann bei einem vorhergehenden, mindestens 2-jährigen Hochschulstudium an einer Hochschule im deutschsprachigen Europa erlassen werden, sofern dies mit der Anmeldung zum Eignungsverfahren beantragt wird
  • Pre-College: es ist das letzte Schulzeugnis einer deutschsprachigen Schule mit mindestens der Note 4 (ausreichend) im Unterrichtsfach Deutsch, alternativ ein Sprachzertifikat auf dem Niveau eines vergleichbaren Bachelorstudienganges vorzulegen.

Immatrikuliert werden können auch Bewerberinnen bzw. Bewerber, welche ein Sprachzertifikat von maximal einer Stufe unter dem geforderten Niveau abgelegt haben und sich bereits für einen Sprachkurs von mindestens dem geforderten Niveau eingeschrieben haben oder einen nahtlosen abgeschlossenen Sprachkursverlauf bis zum geforderten Niveau vorweisen, bei dem lediglich die Zertifikatsprüfung noch aussteht.

Ohne entsprechenden Sprachnachweis ist eine Immatrikulation ausgeschlossen!

  • Nachweise zur Erfüllung der Immatrikulationsauflagen laut Zulassungsbescheid
  • Geeignete Nachweise über bereits im Rahmen eines Hochschulstudiums abgelegte Prüfungen im Original oder in amtlich beglaubigter Kopie. Fremdsprachige Dokumente sind zudem in amtlich beglaubigter Übersetzung in deutscher oder englischer Sprache vorzulegen.
  • Unterlagen zu Tatsachen, die Immatrikulationshindernisse nach Art. 46 BayHSchG begründen oder nach § 6 ImmaS zur Versagung der Immatrikulation führen können.
  • Bei Anträgen auf Immatrikulation in mehreren Studiengängen und/oder an mehreren Hochschulen sind hierüber geeignete Nachweise vorzulegen.

Ausländische Programmstudierende, insbesondere Erasmus-Studenten, nicht deutschsprachiger Länder werden von der Vorlage eines Zertifikates ausreichender deutscher Sprachkenntnisse befreit.

Mitwirkungspflichten — was ist das?

Studierende sind verpflichtet, der Hochschule für Musik Würzburg unverzüglich alle für die Hochschule in Bezug auf das Studium zu erhebende und notwendige Daten schriftlich anzuzeigen und ggf. geeignete Nachweise vorzulegen (vgl. Art. 42 Abs. 4 Satz 2 BayHSchG). Hierzu zählen auch Änderungen während des Studiums, sowie alle Tatsachen die nach Art. 46 BayHSchG erheblich sind oder einen Immatrikulationsversagungsgrund darstellen können, insbesondere auch Änderungen des Namens, Familienstandes, Wohnsitzes und der Postzustellungsanschrift oder der Verlust des Studienausweises.

Darüber hinaus ist im Antrag auf Immatrikulation eine Erklärung darüber abzugeben, ob und ggf. in welchem Studiengang die Bewerberin bzw. der Bewerber eine für das Studium erforderliche Modul-, Vor-, Zwischen- oder Abschlussprüfung bereits nicht bestanden oder endgültig nicht bestanden hat, sowie darüber, ob und ggf. in welchem Studiengang die Bewerberin bzw. der Bewerber exmatrikuliert wurde, weil sie bzw. er die Voraussetzungen für die Meldung zu einer Prüfung endgültig nicht erbringen konnte.

Wirkt eine Studienbewerberin bzw. ein Studienbewerber nicht mit oder kommt einer Aufforderung nicht nach, so kann die Immatrikulation versagt werden, insbesondere bei Nichtvorlage der o. g. Unterlagen.

Wie geht es weiter?

Die Immatrikulation erfolgt durch Aushändigung oder Versand des Studienausweises. Mit der Immatrikulation erhalten Studierende daneben Immatrikulationsbescheinigungen sowie je eine Zugangskennung zum Campus-Management-System und zum studentischen E-Mail-Account der Hochschule für Musik Würzburg. Hinweis: Der studentische E-Mail-Account der Hochschule ist bei allen Angelegenheiten des Studiums vorrangig zu verwenden.

Bankverbindung

Bis zum Termin der Immatrikulation muss der fällige Beitrag, 137,90 €, auf dem Konto der Hochschule eingegangen sein. (Der Beitrag setzt sich zusammen aus: Semesterticket 75,90 € und Studentenwerksbeitrag 62,00 €)

Empfänger: Staatsoberkasse Bayern in Landshut für HfM WÜ
IBAN: DE10700500003601190315
BIC/Swift: BYLADEMM
Bayerische Landesbank München
Verwendungszweck – 1.Zeile: 1563014 Kap 7032 Tit. 03301
Verwendungszweck – 2.Zeile: Name, Vorname, Semester (hier das jeweils kommende Semester angeben, Bsp. WS 2019/2020)

Stand: 30.01.2019