Weltoffene Hochschule für Musik Würzburg

Die in der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) zusammengeschlossenen Hochschulen wenden sich in einer bundesweiten Aktion gegen Fremdenfeindlichkeit in Deutschland. Die HRK-Mitglieder, zu denen auch die Hochschule für Musik Würzburg gehört, bekennen sich auf ihren Homepages mit dem Slogan „Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit“ zu ihrer Haltung. Damit reagieren die Hochschulen auf die Vorkommnisse rassistisch motivierter verbaler und physischer Gewalt in den letzten Wochen und Monaten.

Gegenwärtig lernen, lehren und arbeiten rund 1.000 Menschen aus mehr als 40 Nationen an der Hochschule für Musik Würzburg. Die große kulturelle Diversität stellt eine Bereicherung für die Hochschule dar, denn vor allem die Lehre und die Wissenschaft, aber auch das kulturelle Leben an der Hochschule profitieren vom interkulturellen Austausch der Hochschulmitglieder. Aus diesem Grund setzt sich die Hochschule entschieden gegen Fremdenfeindlichkeit und für die Schaffung eines Raums der Weltoffenheit, Toleranz und des gegenseitigen Respekts an deutschen Hochschulen ein, der einen gewinnbringenden Austausch auf Augenhöhe erst ermöglicht. Neben Maßnahmen zur Förderung der Integration von internationalen Hochschulmitgliedern und zum Ausbau der Willkommenskultur an der Hochschule liegt der Fokus dabei vor allem auf musikalischen Vorhaben.

Musik kann über soziale, kulturelle und sprachliche Grenzen hinaus verbinden, denn Musik gibt es überall auf der Welt; sie prägt den Menschen und das sozialen Zusammenleben. Grenzüberschreitende Konzertprojekte, Gastdozenturen oder Auslandssemester von Musikerinnen und Musikern in Ausbildung, Wissenschaft und Lehre helfen dabei, Unterschiede zu überwinden, Gemeinsamkeiten zu finden, voneinander zu lernen und nachhaltige Beziehungen zu schaffen, die auf Toleranz und gegenseitigem Respekt basieren. Deshalb unterstützt die Hochschule für Musik Würzburg alle Studierenden, Lehrenden sowie Hochschulmitarbeiterinnen und Hochschulmitarbeiter bei der Durchführung von interkulturellen Projekten, grenzüberschreitenden Mobilitäten und internationalen Vorhaben in Würzburg und weltweit.

Logo-Weltoffene Hochschule